Klimapolitik

Luftfahrzeugbetreiber und ihre Verwaltungsstaaten

Politik

Jeder Staat im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) – die 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein und Norwegen – hat eine für die Einbeziehung des Luftverkehrs in das EU-Emissionshandelssystem (EU-EHS) zuständige Behörde benannt.

Verwaltungsstaat

Flugzeuge am Flughafen Amsterdam © iStockphoto

Um die Verwaltungskosten zu begrenzen, wird jeder Betreiber von einem einzigen Staat verwaltet.

Im EWR ansässige Luftfahrzeugbetreiber werden von dem Staat verwaltet, der ihre Betriebsgenehmigung erteilt hat. Luftfahrzeugbetreiber mit Sitz außerhalb des EWR werden von dem Staat verwaltet, in dem die Luftverkehrsemissionen des jeweiligen Betreibers im Basisjahr nach Schätzungen am höchsten waren.

Die Betreiber und ihre Verwaltungsstaaten werden in 2 Listen geführt:

  • der Liste der Luftfahrzeugbetreiber, die jeden Februar veröffentlicht wird
  • der Prior-Compliance-Liste, die jährlich etwa im Mai veröffentlicht wird

Liste der Luftfahrzeugbetreiber

Die aktuellste Liste (vom 26. Februar 2016) umfasst Luftfahrzeugbetreiber, die im Jahr 2015 einer Luftverkehrstätigkeit im Sinne von Anhang I der EHS-Richtlinie (2003/87/EG) nachgegangen sind. Sie betrifft 30 EWR-Länder, da Liechtenstein derzeit keine Betreiber verwaltet.

Betreiber, die einer Luftverkehrstätigkeit im Sinne von Anhang I der EHS-Richtlinie nachgehen, fallen unabhängig davon, ob sie auf der Liste stehen oder nicht, automatisch unter das Emissionshandelssystem der EU (EU-EHS).

Gleichermaßen werden Betreiber, die ihren Flugbetrieb einstellen, aus dem System ausgeschlossen, sobald sie nicht länger einer Luftverkehrstätigkeit im Sinne von Anhang I nachgehen und die entsprechenden Zertifikate abgegeben haben, und nicht etwa erst, wenn sie aus der Liste gestrichen wurden.

Die Liste der Luftfahrzeugbetreiber basiert auf Informationen, die die Betreiber in Form von Flottenlisten vorlegen.

Flottenlisten und Aktualisierung der Prior-Compliance-Liste

Die folgenden Luftfahrzeugbetreiber sollten ihre Flottenlisten an die Kommission übermitteln:

  • Betreiber, die seit 2010 Flüge operieren, jedoch weder auf der am 3. Februar 2012 angenommenen Liste der Luftfahrzeugbetreiber noch auf der im Mai 2012 veröffentlichten Prior-Compliance-Liste standen.
  • Betreiber, die ihren Flugbetrieb in die EU und in den EWR im Jahr 2012 aufgenommen haben, ihre Flugpläne bzw. Streckengebühren jedoch von Dienstleistungsunternehmen vorlegen bzw. zahlen ließen und die nicht über ein Konto beim Central Route Charges Office (CRCO) verfügen.

Das Formular für die Übermittlung der Flottenliste wurde zuletzt am 26. Oktober 2016 aktualisiert.

Luftfahrzeugbetreiber können ihre Flottenliste zwecks Erstprüfung zunächst Eurocontrol vorlegen (ets.info@eurocontrol.int), bevor sie sie der Kommission übermitteln. Eurocontrol prüft, ob alle erforderlichen Angaben vorhanden sind. Das ausgefüllte Formular ist der Kommission über die Mailbox ENV-EU-ETS-AIRCRAFT-OPERATOR-LIST@ec.europa.eu zuzuleiten.

Prior-Compliance-Liste

Diese Liste umfasst Beitreiber, die noch nicht auf der Liste der Luftfahrzeugbetreiber stehen, sowie die Staaten, die in näherer Zukunft für diese Betreiber am ehesten als Verwaltungsstaaten fungieren werden.

Die letzte Prior-Compliance-Liste wurde im Juni 2017 veröffentlicht.

Luftfahrzeugbetreiber, die auf dieser Liste stehen, werden bei der nächsten Aktualisierung der Liste automatisch in die neue Liste übernommen.

Weitere Dokumente: siehe Rubrik Dokumentation.

Dokumentation

Die gewünschten Informationen liegen in folgenden Sprachen vor:

Häufig gestellte Fragen

Die gewünschten Informationen liegen in folgenden Sprachen vor: