Klimapolitik

Öffentliche Konsultation zur Überarbeitung der Strategie zur Überwachung von Kohlendioxidemissionen aus dem Seeverkehr, die Berichterstattung darüber und die Prüfung dieser Emissionen

08/09/2017 - 01/12/2017
Titel

Öffentliche Konsultation zur Überarbeitung der Strategie zur Überwachung von Kohlendioxidemissionen aus dem Seeverkehr, die Berichterstattung darüber und die Prüfung dieser Emissionen

Politikbereich(e)

Klimapolitik, Verkehr

Terminplanung

 

Zielgruppe(n)

Die Teilnahme an dieser Konsultation steht allen Bürgerinnen und Bürgern sowie Organisationen offen. Besonders willkommen sind Beiträge von allen, die sich aktiv für die Verringerung der Emissionen aus dem Seeverkehr in der EU und weltweit einsetzen, zum Beispiel:

  1. die Seeverkehrsindustrie im Allgemeinen, also sowohl Reeder als andere Parteien, die Seetransport betreiben sowie deren europäische und weltweite Branchenverbände.
  2. MRV-Schiffsverkehrsprüfer und anerkannte Organisationen, die im Rahmen des globalen Datenerhebungssystems der IMO Prüfungen durchführen dürfen.
  3. Nationale Akkreditierungsstellen, die im Rahmen der MRV-Verordnung für die Durchführung von Akkreditierungen zuständig sind (von großem Interesse).
  4. Andere Unternehmen/Verbände wie Ladungseigentümer und Logistikunternehmen, Häfen, Werften, Hersteller von Schiffsausrüstung, Anbieter von maritimen Diensten, Akteure im Bereich Schiffsemissionen, Fachleute aus Forschung und Technologie usw.
  5. Zivilgesellschaftliche Gruppen, die sich mit den Auswirkungen des Seeverkehrs befassen, z. B. Universitäten, Denkfabriken, Umweltschutzorganisationen usw.
  6. EWR-Mitgliedsländer und Nicht-EU-Länder, die an der Umsetzung der EU-MRV-Verordnung oder dem IMO-Datenerhebungssystem beteiligt sind.
Konsultationszeitraum

8. September 2017 bis 1. Dezember 2017

Ziel der Konsultation

Die Verordnung (EU) 757/2015 über die Überwachung von Kohlendioxidemissionen aus dem Seeverkehr, die Berichterstattung darüber und die Prüfung dieser Emissionen wurde im Jahr 2015 angenommen und trat im selben Jahr in Kraft. Sie legt ein EU-weit geltendes System für die Berichterstattung zu geprüften Daten über CO2-Emissionen aus dem Seeverkehr fest (EU MRV), die bei Aktivitäten nach dem Januar 2018 erhoben wurden.

Auf internationaler Ebene hat die Internationale Seeschifffahrtsorganisation (IMO) durch die Annahme von Leitlinien zur Datenprüfung und Verwaltung von Datenbanken im Juli 2017 den Rechtsrahmen für ihr globales Datenerhebungssystem (IMO DCS) vollendet.

Angesichts dieser jüngsten Entwicklungen überprüft die Kommission nun die Situation im Hinblick auf die Angleichung der EU-MRV-Verordnung an die IMO DCS. Gegebenenfalls wird sie 2018 einen Legislativvorschlag zur Änderung der EU-MRV-Verordnung vorlegen.

In diesem Zusammenhang soll eine Konsultation der Interessenträger gewährleisten, dass alle angesprochenen Parteien ihre Meinungen äußern und zur Analyse der Effizienz und potenziellen Auswirkungen der legislativen Anpassung beitragen können.

Einreichen eines Beitrags

Von Organisationen, Netzen, Plattformen oder Selbstständigen, die mit dem Ziel tätig sind, die EU-Beschlussfassungsprozesse zu beeinflussen, wird die Eintragung in das Transparenzregister erwartet. Bei der Analyse von Beiträgen zu einer Konsultation werden Beiträge von Teilnehmern, die sich nicht registrieren lassen wollen, als Sonderkategorie „nicht registrierte Organisationen/Unternehmen“ aufgeführt, sofern sie nicht aufgrund von Bestimmungen des Vertrags als repräsentative Interessenträger anerkannt sind.

Wenn Ihre Organisation noch nicht eingetragen ist, können Sie diese jetzt registrieren. Weitere Informationen: Transparenzregister

Alle eingehenden Beiträge werden im Internet veröffentlicht. Bitte lesen Sie die spezielle Datenschutzerklärung, die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten und zur Behandlung der Beiträge enthält.

Es wird empfohlen, Ihre Beiträge zur Konsultation über den Online-Fragebogen einzureichen. Über den Online-Fragebogen können die Teilnehmer eine Datei hochladen (z. B. ein Positionspapier). Dieses Dokument wird zusammen mit der Antwort veröffentlicht.

Fragebogen einsehen
Referenzdokumente und andere Konsultationen in diesem Bereich
Kontaktadresse

Zuständige Dienststelle: Generaldirektion Klimapolitik, Referat B 3

E-Mail-Adresse: CLIMA-MRV-SHIPPING-HELPDESK@ec.europa.eu

Postanschrift:

Europäische Kommission
Generaldirektion Klimapolitik
Referat B 3 – Internationaler CO2-Markt, Luftfahrt und Seefahrt
BU24 (Beaulieulaan/Avenue de Beaulieu 24)
B-1049 Brüssel
Belgien
Beiträge einsehen

Die Kommission wird die Antworten kurz nach Ablauf des Konsultationszeitraums veröffentlichen.

Ergebnisse der Konsultation und nächste Schritte

Die Kommission wird die Antworten kurz nach Ablauf des Konsultationszeitraums veröffentlichen.