Vertretung in Österreich

Europaweit größte Juncker-Plan Investition geht an Österreich

Es ist die bisher größte EU-Investition aus dem Juncker-Plan überhaupt: 500 Millionen Euro fließen zugunsten von österreichischen Pendlern und Schülern im ländlichen Raum.  Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt die Summe der ÖBB zur Anschaffung von neuen Cityjet-Zügen zur Verfügung.

01/12/2017

Eine erste Tranche des Kredits über 100 Millionen Euro wurde bereits mit der ÖBB-Personenverkehr AG (ÖBB-PV) unterzeichnet. Der Kredit der EU-Bank wird über eine Garantie aus dem „Europäischen Fonds für Strategische Investitionen“ (EFSI) abgesichert. EFSI ist eine tragende Säule des Investitionsplans für Europa (IPE), des so genannten Juncker-Plans, in dem die EIB und die Europäische Kommission strategische Partner sind, um die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft zu stärken. Die ÖBB will damit neue „Cityjet“-Zuggarnituren anschaffen, die im Nah- und Regionalverkehr eingesetzt werden.

Pressemitteilung (OTS0193)