Vertretung in Österreich

Europäische Kommission pocht auf koordiniertes Vorgehen bei Grenzkontrollen

Angesichts der Wiedereinführung von Grenzkontrollen an der deutschen Grenze zu Tirol und der Tschechischen Republik hat die Europäische Kommission auf eine grenzübergreifende Koordinierung gepocht. „Die Mitgliedstaaten haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt, um mögliche Beschränkungen der Freizügigkeit aufgrund der COVID‑19-Pandemie koordiniert zu handhaben“, sagte ein EU-Kommissionssprecher gestern in Brüssel mit Blick auf eine von der Kommission initiierte gemeinsame EU-Ratsempfehlung.

16/02/2021

Diese Empfehlung, die erst kürzlich wegen neuer Coronavirus-Varianten und hoher Neuinfektionszahlen aktualisiert wurde, sei für alle Mitgliedstaaten der Kompass. Das Thema wird auch beim kommenden EU-Rat für Allgemeine Angelegenheit am 23. Februar auf der Tagesordnung stehen.

Empfehlung

Mitschnitt aus der gestrigen Pressekonferenz der Europäischen Kommission