Vertretung in Österreich

EU-Know-how vor der Haustüre: Neue EUROPE-DIRECT-Zentren starten

Am 1. Mai startet die Europäische Kommission mit einer neuen Generation von EUROPE-DIRECT-Zentren in allen österreichischen Bundesländern – rechtzeitig vor dem offiziellen Beginn der Konferenz zur Zukunft Europas am 9. Mai. Die Expertinnen und Experten vor Ort erklären die Zielsetzungen und politischen Strategien der Europäischen Union, richten unterschiedliche Veranstaltungen aus, fördern den Diskurs über Europa und sind so ein wichtiges kommunikatives Bindeglied zwischen den EU-Institutionen und den Bürgerinnen und Bürgern.

29/04/2021

„Die Debatte über die Zukunft Europas bietet die Chance, heute das Europa von morgen zu gestalten. Dafür brauchen Bürgerinnen und Bürger korrekte, verständliche Informationen aus erster Hand – am besten direkt vor ihrer Haustüre“, sagt Martin Selmayr, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich. „Unsere EUROPE-DIRECT-Zentren sind in allen Bundesländern aktiv und wissen, wo die Menschen gerade der Schuh drückt. Sie geben Auskünfte, gehen aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu und haben ein offenes Ohr. Wir alle haben es in der Hand, Europa jeden Tag ein Stück besser zu machen – verlässliche Informationen und der regelmäßige Austausch über europapolitische Themen sind eine wichtige Voraussetzung dafür.“ Die Europäische Kommission hat im Rahmen einer offenen Ausschreibung zehn EUROPE-DIRECT-Zentren in allen Bundesländern ausgewählt. Die neue Generation wird ab 1. Mai 2021 fünf Jahre bis Ende Dezember 2025 tätig sein. 

Pressemitteilung