Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

Wein: Bilaterale Abkommen mit Drittländern

Wein: Bilaterale Abkommen mit Drittländern

Wine
Wein: Bilaterale Abkommen mit Drittländern

Um den Handel zwischen der Europäischen Union und Nicht-EU-Ländern zu fördern, führt die Kommission auf der Grundlage eines Verhandlungsmandats des Rates Verhandlungen auf bilateraler und multilateraler Ebene.

AL – Albanien

AU – Australien

BA – Bosnien-Herzegowina

CA – Kanada

CH – Schweiz

CL – Chile

CO+PE – Kolumbien und Peru

CR + SV + GT + HN + NI + PA – Mittelamerika Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama

GE – Georgien

KR – Republik Korea

MA – Marokko

MD – Moldau

ME – Montenegro

MK – ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

MX – Mexiko

RS – Serbien

UA – Ukraine

US – Vereinigte Staaten von Amerika

XK – Kosovo

ZA – Südafrika

 

_______________________________________________________________________

 

 

AL – Albanien

Interimsabkommen – GI + traditionelle Bezeichnungen + önologisch + Zoll – gültig ab 1. April 2009 – ABl. L 107 vom 28.4.2009

Beschluss des Rates vom 12. Juni 2006 über die Unterzeichnung und den Abschluss des Interimsabkommens über Handel und Handelsfragen zwischen der Europäischen Gemeinschaft einerseits und der Republik Albanien andererseits

Protokoll Nr. 3 über gegenseitige präferenzielle Handelszugeständnisse für bestimmte Weine und über gegenseitige Anerkennung, Schutz und Kontrolle von Bezeichnungen für Weine, Spirituosen und aromatisierte Weine (SAA Protokoll Nr. 3) (1.9.2006)

 

 

AU — Australien

Bilaterales Weinhandelsabkommen – GI + Etikettierung, darunter traditionelle Bezeichnungen + önologisch + Zoll

Abkommen von 2009

Weinhandelsabkommen zwischen der EU und Australien unterzeichnet (Pressemitteilung, 1.12.2008)

Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Australien über den Handel mit Wein (30.1.2009)

Beschluss des Rates vom 28. November 2008 über den Abschluss des Abkommens zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Australien über den Handel mit Wein

Vorschlag für einen Beschluss des Rates über den Abschluss des Abkommens zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Australien über den Handel mit Wein (17.10.2008)

Vorschlag für einen Beschluss des Rates über den Abschluss des Abkommens zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Australien über den Handel mit Wein (20.11.2007)

 

Abkommen von 1994

Beschluss des Rates vom 24. Januar 1994 über den Abschluss des Abkommens zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Australien über den Handel mit Wein

Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Australien über den Handel mit Wein (31.3.1994)

 

BA – Bosnien-Herzegowina

Interimsabkommen – GI + Etikettierung, darunter traditionelle Bezeichnungen + önologisch + Zoll – 1.7.2008

Siehe Protokoll Nr. 6 über gegenseitige präferenzielle Handelszugeständnisse für bestimmte Weine und gegenseitige Anerkennung, Schutz und Kontrolle der Bezeichnungen für Weine, Spirituosen und aromatisierte Weine (S. 662) im Interimsabkommen über Handel und Handelsfragen zwischen der Europäischen Gemeinschaft einerseits und Bosnien und Herzegowina andererseits 

 

CA — Kanada

Handelsabkommen – GI + traditionelle Bezeichnungen + Etikettierung, darunter traditionelle Bezeichnungen + önologisch

Abkommen von 2004

Beschluss des Rates vom 30. Juli 2003 über den Abschluss des Abkommens zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Kanada über den Handel mit Wein und Spirituosen

Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Kanada über den Handel mit Wein und Spirituosen (6.2.2004)

 

Abkommen von 1989

Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Kanada über den Handel in alkoholischen Getränken (ABl. L 71 vom 15.3.1989)

 

CH – Schweiz

Bilaterales Abkommen – GI + traditionelle Bezeichnungen + Etikettierung, darunter traditionelle Bezeichnungen + önologisch

Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und der Schweizerischen Eidgenossenschaft über den Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen

(ABl. L 114 vom 30.4.2002 (letzte Aktualisierung L 155 vom 15.6.2012 S.1))

 

 

CL – Chile

Handelsabkommen – GI + traditionelle Bezeichnungen + Etikettierung, darunter traditionelle Bezeichnungen + önologisch

Aktualisierungen des Abkommens von 2002

2013: Chile – Vereinfachtes Dokument V I 1 (Dokument für die Einfuhr von Wein, Traubensaft oder Traubenmost in die Europäische Union)

Abkommen in Form eines Briefwechsels zwischen der Europäischen Gemeinschaft und der Republik Chile zur Änderung von Anlage V des Abkommens über den Handel mit Wein, das dem Assoziationsabkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Chile andererseits beigefügt ist (4.1.2009)

Abkommen in Form eines Briefwechsels zwischen der Europäischen Gemeinschaft und der Republik Chile zur Änderung der Anlagen I, II, III und IV des Abkommens über den Handel mit Wein im Rahmen des Assoziationsabkommens zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Chile andererseits (24.4.2006)

Abkommen in Form eines Briefwechsels zwischen der Europäischen Gemeinschaft und der Republik Chile über Änderungen des dem Abkommen zur Gründung einer Assoziation zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Chile andererseits beigefügten Abkommens über den Handel mit Wein (24.4.2006)

Beschluss Nr. 1/2006 des Assoziationsrates EU-Chile vom 24. April 2006 zur Abschaffung der Zölle auf die in Anhang II des Assoziationsabkommens EU-Chile aufgeführten Weine, Spirituosen und aromatisierten Getränke

 

Abkommen von 2002

Beschluss des Rates vom 18. November 2002 über die Unterzeichnung und die vorläufige Anwendung einiger Bestimmungen des Abkommens zur Gründung einer Assoziation zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Chile andererseits

Abkommen zur Gründung einer Assoziation zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Chile andererseits (30.12.2002)

 

 

CO+PE – Kolumbien und Peru

Handelsübereinkommen zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits sowie Kolumbien und Peru andererseits (ABl. L 354 vom 21.12.2012, S. 3 – in Kraft getreten mit Peru am 1. März 2013 und mit Kolumbien am 1. August 2013)

 

CR + SV + GT + HN + NI + PA – Mittelamerika: Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama

Assoziationsabkommen – GI + Zoll

Abkommen zur Gründung einer Assoziation zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits und Zentralamerika andererseits (ABl. L 346 vom 15.12.2012, S. 3 – vorläufig in Kraft getreten 2013)

 

GE – Georgien

Assoziationsabkommen – GI + Zoll

Assoziierungsabkommen zwischen der Europäischen Union und der Europäischen Atomgemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und Georgien andererseits (ABl. L 261 vom 30.8.2014)

 

Abkommen zwischen der Europäischen Union und Georgien zum Schutz geografischer Angaben für landwirtschaftliche Erzeugnisse und Lebensmittel (ABl. L 93 vom 30.3.2012, S. 3 – in Kraft getreten: 1. April 2012)

 

 

KR – Republik Korea

Assoziationsabkommen – GI + Zoll

Handelsübereinkommen zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits sowie der Republik Korea andererseits (ABl. L 127 vom 14.5.2011, S. 6)

 

 

MA – Marokko

Verhandlungen laufen.

 

 

MD - Moldau

Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen – GI (vorgesehen, aber noch keine Liste aufgestellt) – traditionelle Bezeichnungen, Zoll, önologisch)

Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien über gegenseitige präferenzielle Handelszugeständnisse für bestimmte Weine (ABl. L 260 vom 30.08.2014 – in Kraft getreten 1. September 2014)

 

 

Montenegro

Handelsabkommen – GI + traditionelle Bezeichznungen + Etikettierung, darunter traditionelle Bezeichnungen + önologisch

Beschluss des Rates vom 15. Oktober 2007 über die Unterzeichnung und den Abschluss des Interimsabkommens über Handel und Handelsfragen zwischen der Europäischen Gemeinschaft einerseits und der Republik Montenegro andererseits

 

Beschluss des Rates und der Kommission über den Abschluss des Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommens zwischen den Europäischen Gemeinschaften und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Montenegro andererseits (ABl. L 108 vom 29.3.2010 – gültig ab 1.1.2008).

 

 

 

 

 

MK – ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

 

Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen zwischen den Europäischen Gemeinschaften und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien andererseits (ABl. L 342 vom 27.12.2001, S. 11–12).

Zusatzprotokoll zur Anpassung der Handelsaspekte des Interimsabkommens zwischen der Europäischen Gemeinschaft und der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien aufgrund der Ergebnisse der Verhandlungen zwischen den Parteien über gegenseitige präferenzielle Zugeständnisse für bestimmte Weine, über gegenseitige Anerkennung, Schutz und Kontrolle von Weinnamen und über gegenseitige Anerkennung, Schutz und Kontrolle von Bezeichnungen für Spirituosen und aromatisierte Getränke (Liste von Weinnamen für die gegenseitige Anerkennung)

Beschluss des Rates vom 3. Dezember 2001 über den Abschluss eines Zusatzprotokolls zur Anpassung der Handelsaspekte des Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommens zwischen den Europäischen Gemeinschaften und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien andererseits aufgrund der Ergebnisse der Verhandlungen zwischen den Parteien über gegenseitige präferenzielle Zugeständnisse für bestimmte Weine, über gegenseitige Anerkennung, Schutz und Kontrolle von Weinnamen und über gegenseitige Anerkennung, Schutz und Kontrolle von Bezeichnungen für Spirituosen und aromatisierte Getränke (27.12.2001)

 

 

 

MX – MEXIKO

Bilaterales GI-Abkommen – GI

Beschluss der Kommission vom 26. Oktober 2004 über den Abschluss des Abkommens in Form eines Briefwechsels zwischen der Europäischen Gemeinschaft und den Vereinigten Mexikanischen Staaten zur Änderung von Anhang II des Abkommens zwischen der Europäischen Gemeinschaft und den Vereinigten Mexikanischen Staaten über die gegenseitige Anerkennung und den Schutz der Bezeichnungen im Spirituosensektor (ABl. L 346 vom 23.11.2004

)

 

Beschluss der Kommission vom 28. April 2004 über den Abschluss des Abkommens in Form eines Briefwechsels zwischen der Europäischen Gemeinschaft und den Vereinigten Mexikanischen Staaten zur Änderung von Anhang I des Abkommens zwischen der Europäischen Gemeinschaft und den Vereinigten Mexikanischen Staaten über die gegenseitige Anerkennung und den Schutz der Bezeichnungen im Spirituosensektor im Hinblick auf die Erweiterung (ABl. L 160 vom 30.4.2004)

Beschluss des Rates vom 27. Mai 1997 über den Abschluss des Abkommens zwischen der Europäischen Gemeinschaft und den Vereinigten Mexikanischen Staaten über die gegenseitige Anerkennung und den Schutz der Bezeichnungen im Spirituosensektor

Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und den Vereinigten Mexikanischen Staaten über die gegenseitige Anerkennung und den Schutz der Bezeichnungen im Spirituosensektor (11.6.1997)

 

 

 

 

RS – Serbien

Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen – GI + traditionelle Bezeichnungen + Etikettierung, darunter traditionelle Bezeichnungen + önologisch

Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen von 2013

Beschluss des Rates und der Kommission vom 22. Juli 2013 über den Abschluss des Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommens zwischen den Europäischen Gemeinschaften und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Serbien andererseits (22.7.2013)

 

Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen zwischen der EU und Serbien (am 1. September 2013 in Kraft getreten.)

 

 

Interimsabkommen von 2008

Beschluss des Rates vom 29. April 2008 über die Unterzeichnung und den Abschluss des Interimsabkommens über Handel und Handelsfragen zwischen der Europäischen Gemeinschaft einerseits und der Republik Serbien andererseits

 

Protokoll Nr. 2 über gegenseitige präferenzielle Handelszugeständnisse für bestimmte Weine und über gegenseitige Anerkennung, Schutz und Kontrolle von Bezeichnungen für Weine, Spirituosen und aromatisierte Weine (30.1.2012)

 

 

UA – Ukraine

 Assoziierungsabkommen zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Ukraine andererseits (ABl. L 161 vom 29.5.2014)

 

Vorläufige Anwendung 1.11.2014, ausgenommen vertiefte und umfassende Freihandelszone, umfasst GI (1.1.2016)

Anwendung ab 1.1.2016

 

 

 

US – Vereinigte Staaten

Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und den Vereinigten Staaten von Amerika über den Handel mit Wein – Erklärungen (10.3.2006)

Beschluss des Rates vom 14. November 2005 zum Abschluss eines Abkommens in Form eines Briefwechsels zwischen der Europäischen Gemeinschaft und den Vereinigten Staaten von Amerika über Fragen betreffend den Handel mit Wein (18.11.2005)

Abkommen in Form eines Briefwechsels zwischen der Europäischen Gemeinschaft und den Vereinigten Staaten von Amerika über Fragen betreffend den Handel mit Wein
18.11.2005

 

 

XK – Kosovo

Verhandlungen laufen.

 

 

ZA – Südafrika   

 Handelsabkommen – GI + traditionelle Bezeichnungen + Etikettierung, darunter traditionelle Bezeichnungen + önologisch

Beschluss des Rates vom 21. Januar 2002 über die vorläufige Anwendung des Abkommens zwischen der Europäischen Gemeinschaft und der Republik Südafrika über den Handel mit Wein

Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und der Republik Südafrika über den Handel mit Wein (30.1.2002)