Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

Europäische Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-AGRI)

Europäische Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-AGRI)

Forschung und Innovation
Europäische Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-AGRI)

Die Europäische Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-AGRI) wurde 2012 ins Leben gerufen und soll einen Beitrag zur EU-Strategie Europa 2020 für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum leisten. Die Stärkung von Forschung und Innovation ist eines der fünf Kernziele dieser Strategie. Sie befürwortet einen neuen interaktiven Ansatz zur Förderung von Innovation: Europäische Innovationspartnerschaften

Die Europäische Innovationspartnerschaft im Bereich der Landwirtschaft (EIP-AGRI) fördert die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit der Land- und Forstwirtschaft, damit diese mit weniger Ressourcen mehr erwirtschaften kann. Sie leistet einen Beitrag zu einer sicheren und stetigen Versorgung mit Lebensmitteln, Futtermitteln und Biomaterialien in Harmonie mit den wesentlichen natürlichen Ressourcen, von denen die Land- und Forstwirtschaft abhängt.

 

Projekte zur Förderung von Innovationen in der Landwirtschaft werden aus verschiedenen Quellen, meistens jedoch im Rahmen der europäischen Politik zur Entwicklung des ländlichen Raumes oder aus dem EU-Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 finanziert. Die EIP-AGRI führt verschiedene Finanzierungsquellen zusammen, um durch die Konzentration auf ein gemeinsames Ziel eine größere Wirkung zu erzielen.

In der EIP-AGRI arbeiten Landwirte, Berater, Wissenschaftler, Landwirtschaftsunternehmen, NRO und andere Akteure als Partner gemeinsam an Innovationen in der Land- und Forstwirtschaft. Sie bilden das EU-weite EIP-Netzwerk. Das EIP-AGRI-Netzwerk wird von der Europäischen Kommission (GD Landwirtschaft und ländliche Entwicklung) mit Unterstützung des EIP-AGRI-Servicepoint unterhalten.

 

Mehr über die EIP-AGRI