Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

Legislativvorschläge für eine gezieltere Informations- und Absatzförderungspolitik für landwirtschaftliche Erzeugnisse

Legislativvorschläge für eine gezieltere Informations- und Absatzförderungspolitik für landwirtschaftliche Erzeugnisse

Absatzförderungsmaßnahmen
Legislativvorschläge für eine gezieltere Informations- und Absatzförderungspolitik für landwirtschaftliche Erzeugnisse

Der Vorschlag der Europäischen Kommission über die Reform der Informations- und Absatzförderungspolitik für europäische Agrarerzeugnisse soll die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Landwirtschaft sowohl auf dem Binnenmarkt als auch in Drittländern steigern. Er bietet eine zielgerichtete Förderung nach den Bedürfnissen der europäischen und globalen Märkte, ein erhöhte Finanzierung und ein vereinfachtes Verwaltungsverfahren.

Am 21. November 2013 legte die Kommission den Legislativvorschlag vor, der die Informations- und Absatzförderungspolitik für europäische Agrarerzeugnisse ehrgeiziger und zielgerichteter gestalten soll.

Ziel des Vorschlags ist die Entwicklung und die Erschließung neuer Märkte für europäische Agrarerzeugnisse im Binnenmarkt und in Drittländern sowie die verbesserte Verankerung ihrer Qualität im Bewusstsein der Verbraucher.

Der Legislativvorschlag ist von einer Folgenabschätzung begleitet, die alternative Szenarien für die Entwicklung der Politik auswertet.

 

>> Lesen Sie den Vorschlag der Kommission

>> Lesen Sie den Bericht über die Folgenabschätzung:  Volltext  -  Zusammenfassung  -  Anhänge

>> Lesen Sie die Bürgerinfo

>> Lesen Sie die Pressemitteilung

>> Lesen Sie die Hintergrundinformationen