Biologische Landwirtschaft

Von der EU anerkannte Kontrollstellen und -behörden (Anhang IV der Verordnung 1235/2008)

Von der EU anerkannte Kontrollstellen und -behörden (Anhang IV der Verordnung 1235/2008)

Anerkennung als Kontrollstelle/Kontrollbehörde

Im Folgenden erfahren Sie, wie Ihre Einrichtung eine von der EU anerkannte Kontrollstelle/Kontrollbehörde wird.

Vollständige Anträge werden von der Kommission und den gemeinsam Bericht erstattenden Mitgliedstaaten auf der Grundlage der EU-Rechtsvorschriften und der gemäß Artikel 11 der Verordnung (EG) Nr. 1235/2008 beigebrachten technischen Unterlagen geprüft.

Um die Antragstellung und die Gleichwertigkeitsbewertung einfacher zu gestalten, finden Sie untenstehend Informationsdokumente und Muster:

Alle Dokumente müssen den Dienststellen der Kommission über das OFIS-Portal zukommen (wählen Sie OFIS AREQ: Application for recognition of equivalence [Antrag auf Anerkennung der Gleichwertigkeit]).

Bitte beachten Sie, dass die Kommission ggf. weitere Informationen anfordern kann.

Ausdehnung des Geltungsbereichs Ihrer Anerkennung auf weitere Länder

Sofern Ihr technisches Dossier seit Ihrem letzten Kontakt mit der Europäischen Kommission unverändert ist, müssen Sie Folgendes vorlegen:

Sollten sich Ihre Gleichwertigkeitsstandards und Kontrollmaßnahmen seit Ihrem letzten Antrag geändert haben, ist überdies folgende Unterlage erforderlich:

  • Gegenüberstellung der alten und der neuen Version Ihrer Produktionsstandards und/oder Kontrollmaßnahmen.

Anträge auf Ausdehnung des Geltungsbereichs Ihrer Anerkennung auf weitere Länder werden von den Dienststellen der Kommission und den gemeinsam Bericht erstattenden Mitgliedstaaten auf Grundlage der EU-Rechtsvorschriften und der folgenden Dokumente geprüft:

  • Aktueller Überblick über die Aktivitäten der Kontrollstelle oder Kontrollbehörde im Drittland (bzw. in den Drittländern) mit der geschätzten Anzahl an Wirtschaftsbeteiligten und der zu erwartenden Art und Menge landwirtschaftlicher Erzeugnisse und Lebensmittel, die in die Europäische Union eingeführt werden sollen,
  • Nachweis der Meldung der Aktivitäten Ihrer Kontrollstelle oder Kontrollbehörde an die Behörden des Drittlandes, für das der Antrag gestellt wird,
  • Bewertung durch Ihre Akkreditierungsstelle, um zu prüfen, ob die Inspektoren über ausreichende Kenntnisse und Erfahrung für den Antrag auf Erweiterung des Geltungsbereichs verfügen. Diese Bewertung kann im Rahmen der Kontrollen Ihres Hauptsitzes oder einer größeren Außenstelle durch die Akkreditierungsstelle durchgeführt und mit Ihrem Jahresbericht versandt werden.

Bitte beachten Sie, dass die Kommission ggf. weitere Informationen anfordern kann.

Anträge auf Ausdehnung des Geltungsbereichs bereits anerkannter Erzeugniskategorien können Sie der Europäischen Kommission per E-Mail an folgende Adresse übermitteln: AGRI-ORGANIC-IMPORTS@ec.europa.eu.

 

Ausdehnung des Geltungsbereichs Ihrer Anerkennung auf weitere Erzeugniskategorien

Anträge auf Ausdehnung des Geltungsbereichs Ihrer Anerkennung auf weitere Erzeugniskategorien werden von den Dienststellen der Kommission und den gemeinsam Bericht erstattenden Mitgliedstaaten auf Grundlage der EU-Rechtsvorschriften und der folgenden Dokumente geprüft:

Sollten sich Ihre Gleichwertigkeitsstandards und Kontrollmaßnahmen seit Ihrem letzten Antrag geändert haben, ist überdies folgende Unterlage erforderlich:

Außerdem wird die Beschreibung der Produktionsstandards und/oder Kontrollmaßnahmen, die in Ihrem letzten Jahresbericht vorgelegt wurden, im Zusammenhang mit Ihrem Antrag bewertet.

Bitte beachten Sie, dass die Kommission ggf. weitere Informationen anfordern kann.

Alle Dokumente müssen den Dienststellen der Kommission über das OFIS-Portal zukommen (wählen Sie OFIS AREQ: Application for recognition of equivalence [Antrag auf Anerkennung der Gleichwertigkeit]).

Zur Wahrung der Anerkennung als anerkannte Kontrollstelle/Kontrollbehörde zu erfüllende Pflichten

Gegenüber der Kommission sind folgende Verpflichtungen zu erfüllen: