Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

Kostenlose Nahrungsmittel für die Bedürftigen in der EU

Kostenlose Nahrungsmittel für die Bedürftigen in der EU

Kostenlose Nahrungsmittel für Bedürftige
Kostenlose Nahrungsmittel für die Bedürftigen in der EU

Das "Programm für die Abgabe von Nahrungsmitteln an Bedürftige in der Gemeinschaft" (Nahrungsmittelhilfeprogramm) der EU entstand im Dezember 1987, als der Rat Vorschriften für die Freigabe der öffentlichen eingelagerten landwirtschaftlichen Erzeugnisse an die Mitgliedstaaten annahm, die sie als Nahrungsmittelhilfe für die Bedürftigen in der EU verwenden wollten.

2014 wurde das Programm durch den neu  geschaffenen "Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen" ersetzt. Dieser Hilfsfonds umfasst neben Nahrungsmittelhife auch andere materielle Unterstützung  (beispielsweise Bekleidung) aber auch Maßnahmen zur sozialen Eingliederung.

>> Nähere Informationen über den Hilfsfonds

>> Nähere Informationen zur Geschichte des Nahrungsmittelhilfeprogramms für Bedürftige in der Gemeinschaft