Navigationsleiste

Strategische Partnerschaften

Worum geht es?

Im Rahmen der unter dieser Leitaktion geförderten Projekte sollen die teilnehmenden Länder innovative Ansätze austauschen, entwickeln und vermitteln.

Strategische Partnerschaften fördern die Zusammenarbeit zwischen Organisationen aus verschiedenen Ländern in den Bereichen Jugendarbeit und nicht formales Lernen für junge Menschen.

Die Zusammenarbeit sollte auf einen längeren Zeitraum angelegt sein.

Die an den Projekten teilnehmenden jungen Menschen sollen etwas über soziales Unternehmertum lernen und ermutigt werden, eine aktivere Rolle in der lokalen Wirtschaft und Gesellschaft zu übernehmen.

Welche Maßnahmen werden unterstützt?

Strategische Partnerschaften im Jugendbereich können sechs Monate bis zwei Jahre dauern und stellen eine flexible Form der Zusammenarbeit mit Partnern aus verschiedenen Ländern dar. Mögliche Maßnahmen:

  • Maßnahmen zur Förderung der Entwicklung, Erprobung und/oder Umsetzung innovativer Verfahren im Jugendbereich
  • Maßnahmen zur Förderung der Anerkennung und Validierung von Fähigkeiten und Kompetenzen
  • Zusammenarbeit zwischen regionalen Behörden, um die Entwicklung der Bildungssysteme und des Jugendbereichs sowie deren Integration in lokale und regionale Entwicklungsmaßnahmen zu fördern
  • länderübergreifende Jugendinitiativen, die gemeinsam von Gruppen junger Menschen zur Förderung des Unternehmergeistes und der aktiven Bürgerschaft durchgeführt werden
Wer kann teilnehmen?

Jugendorganisationen in und außerhalb der EU sowie andere Akteure mit direktem Interesse an Jugendfragen. Auch informelle Gruppen junger Menschen können sich um eine Finanzierung länderübergreifender Jugendinitiativen im Rahmen dieser Leitaktion bewerben.  Im Zeitraum 2014–2020 werden voraussichtlich 7 000 strategische Partnerschaftsprojekte gefördert.

 

How can we help?