Navigationsleiste

Möglichkeiten für junge Menschen

Möglichkeiten für junge Menschen

Worum geht es?

Eramus+ ermöglicht jungen Menschen die Teilnahme an Bildungsmaßnahmen im Ausland und hilft ihnen dadurch, ihre Kompetenzen und Berufsaussichten zu verbessern. Sie können neue Kulturen entdecken und entwickeln so leichter ein Gefühl der Zugehörigkeit zu Europa.

Die beteiligten Organisationen können auf diese Weise neue und innovative Lernansätze entwickeln, mit Organisationen in anderen Ländern zusammenarbeiten und bewährte Verfahren austauschen.

Welche Maßnahmen werden unterstützt?

Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte gibt es in der gesamten EU und in Nicht-EU-Ländern für junge Menschen weltweit:

  • Kurze Aufenthalte (1 bis 3 Wochen) für Gruppen junger Menschen aus verschiedenen Ländern im Rahmen eines nicht formalen Jugendaustauschs
  • Freiwilligentätigkeit junger Menschen in verschiedenen Ländern im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes für Zeiträume zwischen 2 Wochen und 12 Monaten
  • EFD-Aktivitäten im Rahmen von Großereignissen
Erfahrungsbericht über Freiwilligentätigkeit

In diesem Video berichtet Eva Matarranz über ihre Erfahrungen als Teilnehmerin eines EFD-Projekts im Mladinski-Center in Tribovlje (Slowenien) und wie ihr freiwilliges Jahr ihr geholfen hat, in einem neuen Land Fuß zu fassen und eine Arbeit zu finden.

Wer kann teilnehmen?
  • Die Möglichkeit eines Jugendaustauschs steht jungen Menschen zwischen 13 und 30 Jahren offen.
  • Für eine Freiwilligentätigkeit können sich junge Menschen zwischen 17 und 30 Jahren bewerben.
  • Im Zeitraum 2014–2020 werden voraussichtlich über 500 000 junge Menschen an Mobilitätsprojekten teilnehmen.
 

How can we help?