Navigationsleiste

Fördermöglichkeiten

Was ist Erasmus+?

Erasmus+ ist das neue Programm der EU für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Ziel ist die Förderung von Qualifikationen und Beschäftigungsfähigkeit.

Im Zeitraum 2014–2020 bietet das Programm über vier Millionen Europäerinnen und Europäern die Möglichkeit, im Ausland zu studieren, an Fortbildungen teilzunehmen, Berufserfahrung zu erwerben oder Freiwilligendienste zu leisten.

Programminhalte

Erasmus+ soll Schlüsselkompetenzen, Qualifikationen und Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen verbessern, ihnen helfen, sich sozial einzugliedern, ihr Wohlergehen fördern und Verbesserungen in der Jugendarbeit und Jugendpolitik auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene herbeiführen.

Für den Bereich Jugend sieht das Programm drei Leitaktionen vor:

  • Leitaktion 1Lernmobilität für junge Menschen und Jugendarbeiter/-innen. Junge Menschen erhalten Gelegenheit zur Teilnahme an einem Jugendaustausch oder können für ein Jahr als Freiwillige in einem anderen Land arbeiten. Jugendarbeiter/-innen können an Weiterbildungen und Networking-Veranstaltungen im Ausland teilnehmen oder einige Zeit in einer Jugendorganisation im Ausland arbeiten (Job-Shadowing/Hospitation).
  • Leitaktion 2: Möglichkeiten der Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch über bewährte Verfahren. Gefördert wird die Bildung von Partnerschaften zwischen Organisationen aus verschiedenen Teilnehmerländern. Dabei sollen innovative Ansätze in der allgemeinen und beruflichen Bildung sowie in der Jugendarbeit ausgetauscht, entwickelt und vermittelt werden.
  • Leitaktion 3: Unterstützung politischer Reformen. Das Programm Erasmus+ finanziert strategische Maßnahmen zur Unterstützung politischer Reformen in der gesamten EU. Dabei kann es beispielsweise auch einfach nur um Treffen zwischen jungen Menschen und Entscheidungsträgern gehen.
Wer kann teilnehmen?

Erasmus+ bietet vielfältige Möglichkeiten für junge Menschen zwischen 13 und 30 Jahren, Jugendorganisationen und andere Akteure im Jugendbereich.

 

How can we help?