Navigationsleiste

Jugendarbeit

Worum geht es?

Jugendarbeit orientiert sich an drei wichtigen Kriterien:

  • Die Teilnahme ist freiwillig.
  • Die Arbeit findet dort statt, wo sich die jungen Menschen aufhalten.
  • Jugendarbeiter/-innen und junge Menschen sind Partner in einem Lernprozess.

Die Jugendarbeit umfasst ein breites Spektrum sozialer, kultureller, bildungs- oder allgemeinpolitischer und sportbezogener Maßnahmen von und mit jungen Menschen für junge Menschen im Rahmen des nicht formalen und informellen Lernens. In seinen Schlussfolgerungen zur Jugendarbeit würdigt der Rat ihren großen Wert, der auch durch eine im Jahr 2014 veröffentlichte Studie belegt ist.

Welche Ziele verfolgt die Jugendarbeit?

Die Jugendarbeit hilft jungen Menschen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Sie trägt zu ihrer persönlichen Entwicklung sowie zu Eigenverantwortung und Eigeninitiative bei und erleichtert ihnen die Teilhabe an der Gesellschaft.

Wer ist beteiligt?

Die Jugendarbeit leistet außerschulische Erziehung und bietet Freizeitbeschäftigungen, die von professionellen oder freiwilligen Jugendarbeitern/-arbeiterinnen und Jugendleitern/-leiterinnen durchgeführt werden.

Sie wird von jugendgeführten Organisationen, Organisationen für die Jugend, informellen Gruppen, Jugenddiensten oder Behörden organisiert.

Wie wird Jugendarbeit geleistet?

Jugendarbeit ist mannigfaltig und kann in unterschiedlichen Kontexten geleistet werden: für alle zugänglich, in Gruppen, im Rahmen eines Programms, im Rahmen von Sozialarbeit oder punktuell auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene.

Sie ist besonders wirksam – daher entwickeln immer mehr Organisationen, die beispielsweise in der Jugendgerichtsbarkeit tätig sind oder zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung beitragen, eigene Ansätze für die Jugendarbeit. So können junge Leute, die sonst möglicherweise im Abseits stünden, wichtige Dienste in Anspruch nehmen.

Was tut die EU?

Im Rahmen des Arbeitsplan der Europäischen Union für die Jugend (2014–2015) gibt es zwei Expertengruppen zur Jugendarbeit:

  • Expertengruppe zum Thema „Qualitätssysteme der EU-Mitgliedstaaten für die Jugendarbeit und die Bedeutung von gemeinsamen Indikatoren oder Rahmen“
  • Expertengruppe zum Thema „Bestimmung des spezifischen Beitrags der Jugendarbeit zur Bewältigung der Herausforderungen für junge Menschen, insbesondere beim Übergang von der Ausbildung ins Erwerbsleben“
 

How can we help?