Navigationsleiste

Weitere Extras

  • Druckversion 
  • Text verkleinern 
  • Text vergrößern 

Radfahrer

Im Vergleich zum Autofahren ist Radfahren gesünder und verringert zudem die durch Lärm, Verschmutzung und Staus verursachten Probleme. Einfache Sicherheitsmaßnahmen, wie beispielsweise das Tragen eines Helms und das Fahren auf Radwegen, können das Unfallverletzungsrisiko mindern.

Grundregeln

CyclistEin internationales Abkommen - das Wiener Übereinkommen von 1968 - legt die grundsätzlichen Anforderungen fest, die an die Sicherheit von Fahrrädern gestellt werden. In einigen Ländern gibt es zudem zusätzliche Verordnungen für die Erkennbarkeit von Radfahrern, für Fahrradkindersitze, für das Mindestradfahralter auf öffentlichen Straßen und für die Benutzung eines Helms.

Fahrzeugkonstruktion

Konstruktive Verbesserungen an Personen- und Lastkraftwagen können das Verletzungsrisiko von Radfahrern und Fußgängern bei Kollisionen mindern. Die EU ist davon überzeugt, dass eine radfahrer- und fußgängerfreundliche Gestaltung der Frontpartie von Fahrzeugen sowie Weitwinkelspiegel für Lastkraftwagen jährlich bis zu 2.000 Fußgängern und Radfahrern das Leben retten könnte.

Im Rahmen des Projekts APROSYSpdf wurden neue Testverfahren entwickelt, um die Bedeutung der Fahrzeugfront bei Kollisionen mit Fußgängern und Radfahrern beurteilen zu können. Zudem wurden mehrlagige Materialien untersucht, die brechen können, ohne sich zu verformen oder sich zu lösen. Solche Materialien wären insbesondere für Fahrradhelme geeignet. Neue Kommunikations- und Videoerfassungstechniken sind das Ziel des Projekts WATCH-OVER. Bei Einsatz dieser Techniken wären Radfahrer und Fußgänger im dichten Verkehr besser zu erkennen.

Verkehrsmanagement

Die Trennung des Radfahrverkehrs vom motorisierten Verkehr mittels durchgängiger Radwege trägt dazu bei, die Zahl der Kollisionen zwischen Kraftfahrzeugen und Fahrrädern zu verringern. Auch flächendeckende Geschwindigkeitsbegrenzungen auf beispielsweise 30 km/h mindern das Risiko und die Schwere von Unfällen.