Reifen

Schlechte oder alte Reifen mit geringer Profiltiefe bedeuten bei Nässe und beim Bremsen Schleudergefahr. Neue, gute Reifen sorgen für sicheren Fahrbahnkontakt, sparen Kraftstoff und verursachen weniger Lärm und Abgase.

Tyres

Achten Sie beim Reifenkauf auf das Label

Die EU hat (am 1. November 2012) ein Kennzeichnungssystem eingeführt, damit Verbraucher die unter den Gesichtspunkten Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und Rollgeräusch besten Reifen auswählen können. Reifen für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge müssen einen Aufkleber mit Produktinformationen tragen. Bei den Reifen für schwere Nutzfahrzeuge erscheint das Kennzeichen in technischen Unterlagen und auf Webseiten.

Umweltnutzen

Durch breite Verwendung kraftstoffeffizienter Reifen ließen sich Schätzungen zufolge bis 2020 pro Jahr 6,6 Millionen Tonnen Rohöleinheiten einsparen. Dadurch würden die CO2-Emissionen um 4 Millionen Tonnen jährlich reduziert – so viel, als verschwänden 1,3 Millionen Personenkraftwagen von den Straßen der EU.

Mehr Sicherheit, weniger Lärm

Die neue Kennzeichnung gibt an, wie gut ein Reifen auf nasser Straße bremst. Reifen mit hoher Nasshaftung können den Bremsweg um mehrere Meter verkürzen.

Daneben erleichtert das Label die Wahl der geräuschärmsten Reifen.