Navigationsleiste

Weitere Extras

  • Druckversion 
  • Text verkleinern 
  • Text vergrößern 

Fahrzeuguntersuchung

Einwandfrei gewartete und vollfunktionsfähige Fahrzeuge, die alle Sicherheitsanforderungen erfüllen, sind seltener in Unfälle verwickelt.

Die Überwachung der Verkehrstüchtigkeit trägt nicht nur dadurch zur Straßenverkehrssicherheit bei, dass sie die Funktion der kontrollierten Fahrzeuge sicherstellt; sie ist auch zum Schutz der Umwelt und zur Gewährleistung eines fairen Wettbewerbs im Verkehrssektor wichtig. Es gibt zwei Arten der Verkehrstüchtigkeitsbewertung: Unterwegskontrollen vor Ort und regelmäßige Untersuchungen, bei denen der Fahrzeugeigner das Fahrzeug bei Fachleuten vorzuführen hat.

Regelmäßige Untersuchungen

Die EU-Rechtsvorschriften stellen sicher, dass alle Fahrzeuge und deren Anhänger in regelmäßigen Abständen untersucht werden müssen. Diese Rechtsvorschriften bilden die Grundlage, um überwachen zu können, ob sich die Fahrzeuge in der gesamten EU in einem verkehrstüchtigen Zustand befinden und dieselben Sicherheitsnormen wie zum Zeitpunkt ihrer Erstzulassung erfüllen.

Unterwegskontrollen

Nach den EU-Rechtsvorschriften können im Hoheitsgebiet der EU technische Unterwegskontrollen an Nutzfahrzeugen unabhängig davon durchgeführt werden, ob diese Fahrzeuge in der EU zugelassen sind. Diese Kontrollen erstrecken sich auf Bremsen, Abgasemissionen und eine Bewertung des Fahrzeugzustands. Dabei kann verlangt werden, den jüngsten technischen Überwachungsbericht oder einen Nachweis vorzulegen, dass das Fahrzeug einer obligatorischen technischen Überwachung unterzogen worden ist.

Das Paket „Verkehrssicherheit“

Hauptziel der Vorschläge ist die Verbesserung der Straßenverkehrssicherheit. Mit den geplanten neuen Maßnahmen könnten über 1 200 Menschenleben gerettet werden. Das Maßnahmenpaket sieht eine regelmäßige technische Überwachung, Unterwegskontrollen und Vorschriften für die Zulassung von Fahrzeugen vor. Mehr dazu...

Projekte

Im Rahmen des Projekts AUTOFOREpdf(48 kB) wurden Möglichkeiten untersucht, die bestehenden EU-Rechtsvorschriften zur technischen Überwachung auf neue Entwicklungen bei Fahrzeug-, Diagnose- und Kommunikationstechniken auszuweiten.

Die Partner im Projekt IDELSYpdf(50 kB) haben Prüfverfahren für komplexe elektronische Sicherheitssysteme zur technischen Überwachung von neuen Fahrzeugen entwickelt.