Navigationsleiste

Weitere Extras

  • Druckversion 
  • Text verkleinern 
  • Text vergrößern 

Veranstaltungen

Dritter europäischer Tag der Straßenverkehrssicherheit

Brüssel, 13./14. Oktober 2010

  • Mittwoch, 13. Oktober

        Sichere Infrastruktur - Konferenz der Europäischen Kommission

        Programmpdf(18 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

  • Donnerstag, 14. Oktober

        Grenzüberschreitende Rechtsdurchsetzung - Seminar der belgischen Ratspräsidentschaft

        Programmpdf(110 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

  • Veranstaltungsort an beiden Tagen: Raum JAN2Q2 (Gebäude des Europäischen Parlaments), Brüssel

 

Ziel dieser beiden Veranstaltungen ist die Sensibilisierung für das Thema Straßenverkehrssicherheit. Die Teilnehmer erfahren mehr über die besten nationalen und lokalen Verfahren und haben Gelegenheit, wertvolle Kontakte für eine Zusammenarbeit für sicherere Straßen in Europa zu knüpfen.

13. Oktober – Konferenz der Kommissio

Zunächst werden die neuen Leitlinien der Kommission für die Straßenverkehrssicherheit 2011–2020 vorgestellt und im Anschluss daran die folgenden Themen erörtert:

  • der Umgang mit verletzten Verkehrsteilnehmern/Fußgängern
  • Herausforderungen für Straßenverkehrsteilnehmer (ältere Mitbürger, Radfahrer, Motorradfahrer, Alkohol und Medikamente im Straßenverkehr)
  • sicherere Infrastruktur

14. Oktober – Seminar der belgischen Präsidentschaft

Wie kann eine bessere Zusammenarbeit zwischen Polizei und Gerichten in den einzelnen EU-Ländern zur Bekämpfung von Vergehen im Straßenverkehr erreicht werden?

Europäisches Dorf der Straßenverkehrssicherheitpdf(675 kB)

Informationsstände und Vorführungen für die Öffentlichkeit auf der Esplanade des Europäischen Parlaments am 13. und 14. Oktober.

Links zum Thema

Press release Übersetzung für diesen Link wählen 

Veranstaltungskalender der belgischen Präsidentschaft (14.10.2010)

Website der belgischen Präsidentschaft

Powerpoint presentations
SpeakerOrganisationTheme
Rune ELVIK Institute of Transport Economics, Norway The importance of better data on traffic injury - state of the artppt8(449 kB)
Bruno HOORNAERT Federal Planning Bureau, Belgium Social Costs of Road Accidents in Belgiumppt8(760 kB)
Ádám BODORVice-President European Cyclists' FederationHow to better integrate cyclists into the trafficppt8(2 MB)
Birgit BUKASAKfV (Road Safety Board), AustriaDrink Drivers Rehabilitation Systemsppt8(504 kB)
Michèle MERLIDéléguée interministérielle à la sécurité routière, FranceComment améliorer la sécurité des motocyclistes ? L'approche françaiseppt8(633 kB)
Joris AL Director-General in the Ministry of Transport and Public Waterways (RWS-DVS) - The Netherlands Contribution to Road Safety by infrastructureppt8(2 MB)
Rodolphe CHASSANDE-MOTTINEngineer, SETRA, France What makes a road a safe road ?ppt8(3 MB)
Anna FERRERDirector of the National Observatory for Road Safety, SpainVulnerable Road Users and Infrastructureppt8(741 kB)
Philippe BARETTEDirector in charge of Strategy, Bruxelles-Mobilité, Belgium Dealing with urban infrastructure: the experience of the region of Brussels-Capitalppt8(435 kB)