EUROPÄISCHE KOMMISSION

Startseite

Ihre Rechte als Passagier
im Bahnreiseverkehr

Beginn des Inhaltsfelds
Gleichbehandlungsrechte für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität

Recht auf Beförderung für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität

Bei einer Behinderung oder eingeschränkter Mobilität sollten Sie genauso problemlos wie andere Bürger reisen können. Sie haben Anspruch darauf, Reservierungen und Fahrkarten ohne Aufschlag zu erwerben. Um die Zugangsbedingungen klar zu dokumentieren, müssen Bahngesellschaften und Bahnhofsbetreiber diskriminierungsfreie Zugangsregeln aufstellen und anwenden.

Video „Betreuung für Personen mit eingeschränkter Mobilität“

Ende des Inhaltsfelds
Reisen ist ein Recht für alleLesezeichen/Weitersagen

Wie sollten Sie vorgehen, wenn Sie glauben, dass Ihre Rechte als Passagier verletzt wurden?

Wenn Sie der Auffassung sind, dass Ihre Ansprüche gemäß den Rechten für Bahnreisende verletzt wurden, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Wenden Sie sich nach Möglichkeit zuerst an die Eisenbahngesellschaft oder den Bahnhofsbetreiber.
  • Wenn Sie mit deren Antwort nicht zufrieden sind, können Sie eine Beschwerde bei einer einzelstaatlichen Durchsetzungsstelle (EDS) einreichen.

HINWEIS: Beschwerden sind grundsätzlich in dem Land vorzubringen, in dem der Vorfall stattfand.