Navigation path

Additional tools



    Profile of registrant

Kassenärztliche Bundesvereinigung

Identification number in the register: 82797211999-77
Registration date: 14/07/2009 19:44:23

The information on this entity was last modified on: 05/03/2015 10:45:05
The date of the last annual update was: 05/03/2015 10:45:05
Next update due latest on: 05/03/2016

    Registrant : Organisation or self-employed individual

Kassenärztliche Bundesvereinigung

KBV

Körperschaft des öffentlichen Rechts

    Section of registration

II - In-house lobbyists and trade/business/professional associations

Trade and business associations

    Contact details

Herbert-Lewin-Platz, 2
Berlin 10623
GERMANY

(+30) 40050

    Person with legal responsibility

Mr  Andreas Dr. med. Gassen

Vorstandsvorsitzender

    Person in charge of EU relations

Ms  Corina Glorius

Europabeauftragte

    Goals / remit

Die Aufgaben der KBV:

Politische Vertretung auf Bundesebene

Die KBV vertritt die Belange der Vertragsärzte bei Gesetzgebungsverfahren und bringt den Sachverstand der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in die gesundheitspolitische Diskussion auf Bundesebene ein.


Vertretung (der niedergelassenen Ärzte) gegenüber den Krankenkassen

Als genossenschaftlicher Zusammenschluss wahren die KBV beziehungsweise die KVen die Rechte und die wirtschaftlichen Interessen der Vertragsärzte und Psychotherapeuten gegenüber den Krankenkassen (§75 SGB V). Eine Reihe von Verträgen verhandelt die KBV direkt mit den Krankenkassen und anderen Leistungsträgern. Dazu zählen Änderungen im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung und der Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM). Der EBM ist die bundeseinheitlich geltende Gebührenordnung der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten.


Sicherstellungsauftrag

Im Rahmen des Sicherstellungsauftrags überwachen die KVen die Erfüllung der gesetzlichen Pflichten der Vertragsärzte und Psychotherapeuten durch Vereinbarung von bundeseinheitlichen Richtlinien zur Qualitätssicherung (§ 75 Abs. 7 SGB V).


Mitwirkung im Gemeinsamen Bundesausschuss

Im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) bewerten Vertreter von KBV und Krankenkassen den Nutzen, die Notwendigkeit und die Wirtschaftlichkeit medizinischer Leistungen. Darüber hinaus legen sie die Bedarfsplanung fest und verfassen Richtlinien zur Gewährleistung einer wirtschaftlichen, in ihrer Qualität gesicherten vertragsärztlichen Versorgung.


Mitwirkung im Bundesschiedsamt

Mitwirkung im Bundesschiedsamt bei der Festsetzung des Inhalts von Bundesmantelverträgen bei Nichteinigung der Vertragspartner.


Fremdkassenzahlungsausgleich

Unter Fremdkassenzahlungsausgleich (§ 81 Abs. 3 Nr. 1 SGB V) ist ein abgestimmtes Verfahren über den Zahlungsausgleich zwischen verschiedenen Länder-KVen zu verstehen. Dieser wird durchgeführt, wenn Versicherte einer Krankenkasse, deren Sitz außerhalb der für den Arzt zuständigen KV liegt, vertragsärztliche Leistungen in Anspruch nehmen. Ein Fremdkassenzahlungsausgleich wird also beispielsweise notwendig, wenn ein Versicherter der AOK Rheinland/ Hamburg einen Arzt in München, der der KV Bayerns angehört, konsultiert.


Bundesarztregister

Die KBV führt das Bundesarztregister. Im Rahmen der Bedarfsplanung errechnet die KBV, wie viele Ärzte einer bestimmten Fachrichtung in einer Region praktizieren dürfen. Im Bundesarztregister werden sämtliche Arztregistereinträge aller KVen gespeichert.

  • European
  • national

    Specific activities covered by the Register

Themen mit Bezug zum öffentlichen Gesundheitswesen.


 

No

No

No

No

No

Politische Vertretung der Mitglieder:

Die KBV vertritt die Belange der Vertragsärzte bei Gesetzgebungsverfahren und bringt den Sachverstand der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in die gesundheitspolitische Diskussion ein.


Vertretung (der niedergelassenen Ärzte) gegenüber den Krankenkassen:

Als genossenschaftlicher Zusammenschluss wahren die KBV beziehungsweise die KVen die Rechte und die wirtschaftlichen Interessen der Vertragsärzte und Psychotherapeuten gegenüber den Krankenkassen (§75 SGB V). Eine Reihe von Verträgen verhandelt die KBV direkt mit den Krankenkassen und anderen Leistungsträgern. Dazu zählen Änderungen im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung und der Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM). Der EBM ist die bundeseinheitlich geltende Gebührenordnung der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten

    Number of persons involved in the activities described in the box above

100%: 2  

2

2

    Persons accredited for access to European Parliament premises

First name Surname Start Date End Date
Corina GLORIUS 17/03/2015 12/03/2016
Filip Julius LASSAHN 05/06/2015 03/06/2016

    Fields of interest

  • Competition
  • Economic and Financial Affairs
  • Employment and Social Affairs
  • Internal Market
  • Public Health

    Membership and affiliation

    Financial data

01/2013  -  12/2013

115,000 €

No funding received from the EU institutions during the last closed financial year.

    Code of conduct

By its registration the organisation has signed the Transparency Register Code of Conduct.