Navigation path

Additional tools

  • Print version
  • Decrease text
  • Increase text
  • Choose high contrast version
  • Choose standard colour version




Profile of registrant

Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V.

Identification number in the register: 54716776916-18
Registration date: 10/10/11 13:06:28

The information on this organisation was last modified on 27/09/13 10:05:20
The date of the last annual update was 27/09/13 10:05:20


Registrant : Organisation or self-employed individual

Name/company name: Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V.
Acronym: Produzentenallianz
Legal status: Eingetragener Verein (e.V.)
Website address: http://www.produzentenallianz.de/

Sections

Section: II - In-house lobbyists and trade/professional associations
and more precisely: Trade, business & professional associations

Person with legal responsibility

Surname, Name: Mr  Dr. Christoph E. Palmer
Position: Vorsitzender der Geschäftsführung

Permanent person in charge of EU relations

Surname, Name: Mr  Prof. Dr. Mathias Schwarz
Position: Direktor für Internationales

Contact details:

Contact details of organisation's head office: 3 Kronenstraße 
Berlin 10117
GERMANY
Telephone number: (+49) 30 206 70 88 0
Fax number: (+49) 30 206 70 88 44
Other contact information:

Goals / remit

Goals / remit of the organisation: Die Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen repräsentiert als führender wirtschaftlicher Interessenverband mit derzeit knapp 220 Mitgliedern die wichtigsten deutschen Produktionsunternehmen aus den Bereichen Animation, Dokumentarfilm, Kinofilm, TV-Entertainment, TV-Fiktion und Werbung und ist damit der maßgebliche Verband der deutschen Film- und TV -Produktionswirtschaft.

Zentrales Ziel der Produzentenallianz ist es, in einer ständigen und rapiden Veränderungen unterworfenen Medienwelt gemeinsam und einheitlich als unabhängiger Verband die Interessen der deutschen Produzenten von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Werken zu vertreten. Im nationalen wie internationalen Rahmen tritt die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen deshalb für die Belange der Produzenten gegenüber Politik, Verwertern, Tarifpartnern und allen Körperschaften der Medien- und Kulturwirtschaft ein, um effektiv und effizient faire Wettbewerbsbedingungen für den Produktions- und Medienmarkt insgesamt zu schaffen.
The organisation's fields of interests are:
  • sub-national
  • national
  • European
  • global

Number of persons engaged in activities falling under the scope of the Transparency Register

Number of persons: 4
Complementary information:

Persons accredited for access to European Parliament premises

No accredited persons

Activities

Main EU initiatives covered the year before by activities falling under the scope of the Transparency Register:


- Stellungnahme der Produzentenallianz zum Diskussionspapier der EU Kommission: Creative Content in a European Digital Single Market

- Unterstützung für eine Fortsetzung des Mediaprogramms jm Frühjahr 2011

- Unterstützung für einen wirksamen Schutz urheberrechtlicher Werke im Internet

- Stellungnahme zur Konsultatiion der EU-Kommission zur Kinomitteilung, Abgabe 30.9.2011

- Stellungnahme zur Kinomitteioung, Juli 2012

- Stellungnahme zur Online-Distribution audiovisueller Werke

Fields of interest for e-mail alerts on consultations and roadmaps;

Fields declared by the organisation:
  • Audiovisual and Media
  • Culture
  • Employment and Social Affairs
  • Enterprise
  • General and Institutional Affairs
  • Information Society
  • Internal Market

Networking

Information on (i) organisation's membership of any associations/federations/confederations or (ii) relationships to other bodies in formal or informal networks.




Mitgliedschaften National
- German Films (Gesellschafter)
- BDA – Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände
- Deutscher Kulturrat
- SPIO – Spitzenorganisation der Deutschen Filmwirtschaft
- vbw – Vereinigung bayerische Wirtschaft
- ZAW – Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft e.V.

Mitgliedschaften International
- CEPI – European Coordination of Independent Producers
- cfp-e – commercial filmproducers europe
- FRAPA – Format Recognition and Protection Association
- EPC - European Producers Club

Financial data

Financial year: 01/2012 - 12/2012
Estimated costs to the organisation directly related to representing interests to EU institutions in that year: < 50000  €
Amount and source of funding received from the EU institutions in financial year n-1 of registration
Procurement: 0 €
Grants: 0 €
Other (financial) information provided by the organisation:

Ausschließliche Einnahmequellen der Produzentenallianz:
- Mitgliedsbeiträge
- ggf. Sponsoring bei Veranstaltungen

Code of conduct

By its registration the organisation has signed the Transparency Register Code of Conduct.