Navigationsleiste

Ziel des Wettbewerbs

Sprachenlernen und Übersetzung fördern

Damit wir Europäer „in Vielfalt geeint“ sein können, müssen wir in der Lage sein, andere Sprachen als nur unsere eigene zu verstehen.

Der Übersetzungswettbewerb Juvenes Translatores, der seit 2007 stattfindet, fördert den Wunsch junger Menschen, eine Fremdsprache zu erlernen.

Langfristig bringt das Sprachenlernen die Menschen zusammen und ermöglicht ein besseres Verständnis anderer Kulturen. Fremdsprachenkenntnisse ermöglichen den Jugendlichen – den Erwachsenen von morgen – in ganz Europa zu studieren und zu arbeiten.

Aus verschiedenen Studien geht hervor, dass der Bedarf an Übersetzungen und Übersetzern in Europa ständig steigt. Die Schüler sollten besser darauf vorbereitet werden! Juvenes Translatores rückt die Bedeutung übersetzerischer Fähigkeiten ins Bewusstsein und regt dazu an, die „Sprachmittlerfunktion“ der Übersetzung im Sprachunterricht neu zu überdenken.

Lehrern und Schülern helfen

Der Wettbewerb erfreut sich größter Beliebtheit – 99 % der Schulen, die an früheren Wettbewerben teilgenommen haben, würden dies wieder tun.

Einige Schulen haben sogar interne Vorauswahlprüfungen organisiert, um zu gewährleisten, dass ihre besten Schüler an dem Wettbewerb teilnehmen, aber auch, um sicherzustellen, dass mehr als die fünf offiziellen Teilnehmer an einem „Fest der Übersetzungund der Sprachen“ in einer Schule mitwirken. In den teilnehmenden Schulen herrscht bei Lehrern und Schülern aus verschiedenen Klassen gleichermaßen Begeisterung.

Zu grenzübergreifenden schulischen Aktivitäten anregen

Juvenes Translatores hat sich auch als eine Art Auslöser für andere Sprachaktivitäten erwiesen – einige der teilnehmenden Schulen haben über Juvenes Translatores Austauschprogramme eingeleitet.

Schulen, die sich für Initiativen dieser Art interessieren, könnten auch ein eTwinning, also eine Internet-Partnerschaft, in Betracht ziehen.

Über unsere Facebook-Seite könnt Ihr Kontakte knüpfen und Ideen und Inhalte mit anderen Teilnehmern austauschen. Lehrer können unseren Blog nutzen, um vorbildliche Lösungsbeispiele auszutauschen und voneinander zu lernen.

 

Juvenes Translatores hat aich auch als eine Art Auslöser für andere Sprachaktivitäten erwiesen – einige der teilnehmenden Schulen haben über Juvenes Translatores Austauschprogramme eingeleitet.

Schulen, die sich für Initiativen dieser Art interessieren, könnten auch ein eTwinning (Link:…)., also eine Internet-Partnerschaft, in Betracht ziehen.

Über unsere Facebook-Seite könnt Ihr Kontakte knüpfen und Ideen und Inhalte mit anderen Teilnehmern austauschen. Lehrer können unseren Blog nutzen, um beispielhafte Lösungen auszutauschen und voneinander zu lernen.