Navigationsleiste

Wettbewerb 2010

Zum Abschluss der 4. Ausgabe des Wettbewerbs Juvenes Translatores möchten wir allen Schulen sowie deren Schülerinnen und Schülern nicht nur für ihr Interesse danken, sondern auch für die Rückmeldungen, die dank der sozialen Medien zahlreicher waren als je zuvor.

2010

Die Preisträger/-innen verwendeten die bisher größte Anzahl von Sprachenpaaren, und auch die geografische Ausdehnung ist größer geworden: Wir hatten zum ersten Mal einen Gewinner aus der Nähe des Polarkreises.

Auf der Preisverleihung am 7. April 2011 hielten zahlreiche Gewinner (aus Estland, Ungarn, der Tschechischen Republik, Griechenland, Malta und den Niederlanden) beeindruckende Reden zu verschiedenen Aspekten von Sprachen, Übersetzung und Mehrsprachigkeit.

Auch in diesem Jahr hätte der Wettbewerb nicht ohne die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer hinter den Kulissen stattfinden können, und auch Talent und Enthusiasmus unserer jugendlichen Übersetzer wurden durch deren Schulen angeregt. Allen Beteiligten herzlichen Dank!

Links zum Thema: