Derzeitiger Portalstandort

Website content

Im Blickpunkt

Die Europäische Union und Mexiko haben eine Grundsatzeinigung über die wichtigsten Handelselemente des neuen Assoziierungsabkommens EU-Mexiko erzielt. Das neue Abkommen ersetzt ein früheres Abkommen zwischen der EU und Mexiko aus dem Jahr 2000.

Das ursprüngliche Assoziierungsabkommen brachte der EU und Mexiko trotz einiger fortbestehender Handelshemmnisse zahlreiche Handelsvorteile.

Mit dem neuen Abkommen

  • werden die hohen, von Mexiko auf europäische Nahrungsmittel- und Getränkeeinfuhren erhobenen Zölle abgeschafft,
  • können Unternehmen aus der EU in Mexiko mehr Dienstleistungen anbieten,
  • werden Arbeitsschutz- und Umweltstandards zugesichert.

Die Verhandlungen konzentrieren sich auf technische Einzelheiten. Die endgültige Fassung des Abkommens soll Ende 2018 vorliegen.

Infographik

Das Abkommen in 60 Sekunden erklärt

Erfahrungen von Exporteuren

Einige kleine Unternehmen aus der EU exportieren bereits nach Mexiko – lassen Sie sich von ihren Erfahrungen inspirieren!

Fragen und Antworten

Hintergründe, Vorteile, Bedenken und Verhandlungsprozess

Grundsatzeinigung

Die wichtigsten Kapitel des Abkommens nach dem aktuellen Verhandlungsstand

Factsheets

Bereiche des Abkommens, Vorteile für Unternehmen aus der EU, Bedeutung für EU-Mitgliedstaaten

Informationen zu Mexiko

Handelsstatistiken und bestehende Handelsabkommen