Navigationsleiste

Weitere Extras

Veröffentlichte Berichte zum Thema Mehrwertsteuer

Studie zur Quantifizierung und Analyse der MwSt.-Lücke in den 27 EU-Mitgliedstaaten – Endgültiger Berichtpdf(3.14 Mb)

Das Ziel dieser Studie besteht darin, die jüngsten Trends im Bereich MwSt.-Erhebung besser zu verstehen. Dafür aktualisiert sie die 2009 im Reckon-Bericht veröffentlichten Schätzungen der MwSt.-Lücke für 2000-2006. Sie liefert auch Schätzungen der MwSt.-Lücke für die Jahre 2007-2011. Pressemitteilung IP/13/844 und Fragen-Antwortliste (MEMO/13/800). .

19/09/2013
Bericht der Kommission an den Rat über Verkäufe an Bord von Beförderungsmitteln pdf(86 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Die Richtlinie 2006/112/EG (die "MwSt-Richtlinie") sieht vor, dass die Kommission dem Rat einen Bericht über die mehrwertsteuerliche Behandlung der Lieferung von Gegenständen und der Erbringung von Dienstleistungen, einschließlich Restaurantdienstleistungen, an Reisende an Bord von Beförderungsmitteln, unterbreitet. Der Bericht konzentriert sich nicht nur auf den Ort der Besteuerung, sondern auch auf die gegenwärtig in diesem Sektor angewendeten Steuerbefreiungen.
Die von PwC für die Kommission durchgeführte Expertenstudie vom 8. Februar 2012 zu diesem Thema wird zusammen mit dem Bericht veröffentlicht.

22/10/2012
Studie über die in der MwSt.-Richtlinie enthaltenen Rechnungsstellungs-vorschriften

Eine Studie über die in der MwSt.-Richtlinie (2006/112/EG) enthaltenen Rechnungsstellungsvorschriften wurde von PriceWaterhouseCoopers für die Europäische Kommission erstellt. Sie untersucht die vier wichtigsten Bereiche der Rechnungsstellung: das Erfordernis, eine Rechnung auszustellen;, den Inhalt einer Rechnung;, die elektronische Rechnungsstellung und die Aufbewahrung von Rechnungen. Es wird damit beabsichtigt, die bestehende Gesetzgebung in den EU-Mitgliedstaaten aufzulisten, die Belastung der Unternehmen und die Anforderungen der Mitgliedstaaten im Bereich Kontrolle zu analysieren, und Empfehlungen zur Harmonisierung und Modernisierung der MwSt.-Vorschriften für die Rechnungsstellung zu unterbreiten.

16/01/2009
COM (2004) 855pdf(143 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Bericht der Kommission an den Rat and das Europäische Parlament: Fünfter Bericht gemäß Artikel 12 der Verordnung (EWG, Euratom) Nr. 1553/89 über Verfahren zur Erhebung und Kontrolle der MwSt - Siehe auch Anhangpdf(293 kB)

20/01/2005
COM(2004) 260

Bericht der Kommission an den Rat und das Europäische Parlament über den Einsatz der Instrumente für die Verwaltungszusammenarbeit bei der Bekämpfung des MwSt-Betrugs.

Siehe Pressemitteilung IP/04/523 Übersetzung für diesen Link wählen  .

16/04/2004
COM(2001) 599

Mitteilung der Kommission über die ermäßigten MwSt-Sätze gemäß Artikel 12 Absatz 4 der Sechsten Richtlinie des Rates vom 17. Mai 1977 zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Umsatzsteuern - Gemeinsames MwSt-System: einheitliche steuerpflichtige Bemessungsgrundlage

22/10/2001
Besteuerung - Anforderungen seitens der Mitgliedstaaten an die Rechnungstellungpdf(508 kB)

Studie über die von den Mitgliedstaaten verfügten Anforderungen an die Ausstellung, sowohl in elektronischer als auch anderer Form, von Rechnungen (Ausschreibung XXI/98/CB-5010)

23/08/1999
COM (1999) 185

Bericht der Kommission über die Auswirkungen der Richtlinie 94/5/EG des Rates auf die Wettbewerbsfähigkeit des Kunstmarktes der Gemeinschaft im Vergleich zu den Kunstmärkten von Drittländern. Pressemitteilung IP/99/274 Übersetzung für diesen Link wählen  .

9/06/2006
Studie über das MwSt.-Regime und den Wettbewerb im Bereich der Personenbeförderungpdf(682 kB)

Die Personenbeförderung wird auf Grundlage der Entfernung, die in jedem Mitgliedstaat zurückgelegt wird, besteuert. Die Steuer wird an den internen Grenzen eingehoben. Viele unterschiedliche Steuersätze gelten innerhalb der EU für die Personenbeförderung, wobei einige Mitgliedstaaten echte und unechte Steuerbefreiungen vorsehen. Sogar innerhalb eines Mitgliedstaates können miteinander in Konkurrenz stehende Verkehrsträger unterschiedlich besteuert werden. Die Studie untersucht die wirtschaftlichen, steuerlichen und praktischen Auswirkungen einer Reihe von alternativen Steuerstrukturen für Personenbeförderungsleistungen, die innerhalb der EU erbracht werden.

23/10/1997
MwSt. auf Finanzdienstleistungen

Der Bericht beinhaltet eine detaillierte Beschreibung der modifizierten Form des Cash-Flow-Systems der MwSt. (TCA-ADD Report).

Eine Studie über die Methoden der Besteuerung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungenpdf(7.93 Mb), Von Ernst & Young 1996 im Auftrag der Europäischen Kommission durchgeführt (Das "Blaue Buch").

Anmerkung:

Die Kommission hat von Zeit zu Zeit Expertenberichte zu Mehrwertsteuerfragen betreffend Finanzdienstleistungen und Versicherungsleistungen eingeholt.

Wir erhalten häufig Anfragen nach Kopien dieser Berichte. Im Interesse eines raschen Informationszugangs sind sie auf der Website veröffentlicht, soweit es ihre Inhalte gestatten.

In Bezug auf den TCA-ADD Bericht beschränkt sich die Veröffentlichung auf die Einleitung und eine ausführliche Zusammenfassung. Die detaillierten Anhänge der Untersuchung konzentrieren sich auf den Feldversuch des TCA-Modells. Dieser ist mit Unterstützung zahlreicher Finanzdienstleistungs- und Versicherungsgesellschaften durchgeführt worden, die unter der Voraussetzung ausdrücklich zugesicherter Vertraulichkeit hieran teilgenommen haben. Da die Anhänge ausführliches Datenmaterial enthalten, das unter dieser Voraussetzung überlassen worden ist, sind diese Teile des Berichts nicht der Öffentlichkeit zugänglich.

11/11/1996
Studie über die Anwendung der MwSt. im Immobiliensektorpdf(511 kB)

Diese für die Europäische Kommission erstellte Studie beschäftigt sich mit der Anwendung der Mehrwertsteuer im Immobiliensektor in den 15 Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

30/09/1996
KOM/88/799pdf(2.04 Mb) Übersetzung für diesen Link wählen 

Zweiter Bericht der Kommission über das Funktionieren des gemeinsamen MwSt-Systems - vorgelegt gemäss Artikel 34 der Sechsten MwSt-Richtlinie.

20/12/1988