Navigationsleiste

Weitere Extras

Welches Steuersystem für eine kohlenstoffarme Wirtschaft?

Brüssel, 30. November 2009

Die Europäische Kommission (Generaldirektion für Steuern und Zollunion) veranstaltet eine eintägige Konferenz in Brüssel zum Thema "Welches Steuersystem für eine kohlenstoffarme Wirtschaft?"

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen, vor denen unsere Welt heute steht. Erhebliche Anstrengungen zur Emissionsminderung sind notwendig und es ist entscheidend, hierzu kostenwirksame Instrumente anzuwenden. Die EU hat sich in diesem Zusammenhang dazu entschieden, das EU Emissionshandelssystem (ETS) zu ihrem zentralen Instrument zu machen, doch bleibt die Frage, welche Rolle Steuern zur Reduzierung von Emissionen in den Sektoren außerhalb des Handelssystems spielen könnten oder sollten.

Die Konferenz wird vor allem der Frage nachgehen, welchen Beitrag zielgerichtete steuerliche Lenkungsinstrumente zur Bekämpfung der Erderwärmung leisten können. Dabei sollen sowohl theoretische sowie praktische Ansätze wie auch allgemeine ökonomische und soziale Überlegungen Berücksichtigung finden.

Die Konferenz richtet sich an politische Entscheidungsträger, Experten, Stakeholder und die allgemeine Öffentlichkeit aus ganz Europa und darüber hinaus. Das Konferenzthema ist im Vorfeld der internationalen Klimakonferenz in Kopenhagen von ganz besonderer Aktualität.