Navigationsleiste

Weitere Extras

Studien und Berichte

Feststellung des Euromarkers

Im Jahre 2004 hat die "Gemeinsame Forschungsstelle" eine Studiepdf(514 kB) zur Festlegung einer harmonisierten Referenzanalysemethode zur Feststellung des Euromarkers (Solvent Yellow 124 ) in Labortests und zur Festlegung zertifizierter Referenzmaterialien durchgeführt, durch die eine einheitlichen Handhabung auf der Basis der ISO-Norm 425 sichergestellt wird.

 

Energiebesteuerung

Die Europäische Kommission hat am 25. Juli 2005 eine externe Studiepdf(263 kB) über die Auswirkungen der Energiebesteuerung in der erweiterten E uropäischen Union veröffentlicht. 

Das Ziel dieser Studie ist ein zweifaches: erstens zu untersuchen, wie die Umsetzung der EU-Energiesteuerpolitiken die EU und ihre Mitgliedstaaten betrifft und, zweitens zu untersuchen, wie Energiesteuerpolitiken zur Erreichung von Klimaschutzzielen in einer erweiterten EU beitragen. Die Studie bewertet die wirtschaftlichen und umweltrelevanten Auswirkungen alternativer Energiesteuerpolitiken im Rahmen eines angewandten allgemeinen Gleichgewichtsmodells (GEM-E 3). 

Die Ergebnisse be ziehen sich auf die EU insgesamt (siehe Endbericht) und auf 22 Mitgliedstaaten (das verwendete ökonomische Modell spart drei kleine Mitgliedstaaten aus).

Die Studie kommt zu dem Schluss , dass ge meinsame Energiesteuer/CO2-Politiken Beschäftigungs- und Wohlstandszuwächse bewirken würden, falls die Mitgliedstaaten das zusätzliche Steueraufkommen zur Verringerung der Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung verwenden. Eine gemeinsame EU-CO2 Steuer wäre der kostengünstigste Weg zur Erreichung der Ziele der EU-Klimapolitik. Nachteile für die Wettbewerbsfähigkeit bestimmter energieintensiver Sektoren w ären allerdings zu befürchten. Diese Wirkung würde durch Ausnahmeregelungen von der Energiebesteuerung für energieintensive Sektoren lediglich geringfügig abgefedert.