Navigationsleiste

Weitere Extras

EMCS in der Praxis

Wie funktioniert es?

Im Rahmen des EMCS wird eine Beförderung verbrauchsteuerpflichtiger Waren zwischen zwei Wirtschaftsbeteiligten mithilfe der aufeinander folgenden Stadien des elektronischen Verwaltungsdokuments (e-VD) von der Ausstellung durch den Versender bis zur Empfangsbestätigung durch den Empfänger dokumentiert.

Ein e-VD wird vom Versender elektronisch ausgestellt und durch den Abgangsmitgliedstaat für gültig erkannt (sog. Validierung). Vor allem werden die Verbrauchsteuernummer des Versenders und des Empfängers mit einem europäischen Register der Wirtschaftsbeteiligten (SEED) abgeglichen. Das e-VD wird elektronisch an den Bestimmungsmitgliedstaat gesendet, der es anschließend an den Empfänger weiterleitet. Wenn der Empfänger nicht an das EMCS angeschlossen ist, wird er durch den Bestimmungsmitgliedstaat oder den Versender bzw. Sicherheitsleistenden informiert. Ein e-VD kann unter bestimmten Voraussetzungen storniert oder aktualisiert werden.

Beim Erhalt der Waren legt der Empfänger oder ein anderer Akteur in seinem Namen einen "Empfangsbericht" vor, in dem mögliche Ungereimtheiten wie beispielsweise zu kleine oder zu große Mengen genannt werden.

Es können auch verschiedene andere Fälle auftreten; der Empfänger kann zum Beispiel die Annahme der Ware verweigern oder der Versender die Beförderung aufteilen.

EMCS in der Praxis

SEED-on-EUROPA : die Prüfung der Gültigkeit einer Verbrauchsteuernummer

Eine neue Dienstleistung, SEED-on-Europa genannt, ermöglicht den Wirtschaftsbeteiligten, das Register der Wirtschaftsbeteiligten (Verbrauchsteuer-Datenaustauschsystem oder SEED (System of Exchange of Excise Data)) über das Internet einzusehen.

In SEED-on-Europa wird angegeben, ob eine bestimmte Verbrauchsteuernummer zum Zeitpunkt der Registereinsicht gültig ist. Ist dies der Fall, wird auch die Liste der Warenkategorien, für die der relevante Wirtschaftsbeteiligte zugelassen ist, aufgeführt.

 

EMCS - Funktionalitäten des Kerngeschäfts (Ein Einleitungskurs über das System zur Kontrolle der Beförderung verbrauchsteuerpflichtiger Waren)