Navigationsleiste

Weitere Extras

Das EMCS-Projekt (ECP)

Das EMCS zum Leben zu erwecken ist die Aufgabe des EMCS-Computerprojekts (ECP = "EMCS Computerisation Project").

Das ECP umfasst die Beschreibung, Entwicklung, Einführung und Unterstützung der Spezifikationen für das EMCS in allen Mitgliedstaaten. Das EMCS wird in "1 + 3" Phasen von 2002 bis 2012 eingeführt.

In Phase 0 (2002 - heute) geht es um operationelle Unterstützung, Wartung und Verbesserung der zurzeit im Bereich Verbrauchsteuern verwendeten Systeme, bis zum Beginn der Betriebsphase des EMCS. In Phase 0 wird gewährleistet, dass diese Systeme an die allgemeinen Ziele des EMCS angepasst werden.

In Phase 1 (2002 - heute) wurde die Einführung des ECP vorbereitet sowie parallel dazu die EMCS-Systemspezifikationen (ESS) erstellt.

Die wichtigsten Spezifikationen, die während der Phase 1 erstellt wurden, sind insbesondere:

Bei den Phasen 2 (2006-2010) und 3 (2007-2012) handelt es sich um Entwicklungs- und Einführungsphasen, bei denen es um den genauen Aufbau und Ausgestaltung der Verbrauchsteuer-Anwendungen der einzelnen Mitgliedstaaten, die Entwicklung der zentralen und nationalen Anwendungen sowie ihre stufenweise Einführung geht.

  • Bei Phase 2 stehen die für eine erfolgreiche Einführung des EMCS entscheidenden Funktionen im Vordergrund.
  • In Phase 3 werden insbesondere die den Verwaltungen angebotenen Möglichkeiten erweitert sowie verbliebene Kerngeschäfts-Funktionalitäten hinzugefügt (z. B. Splitting (Warenaufteilung) bei einer Lieferung)

 Die Funktionen des EMCS

Mithilfe der funktionalen Systemspezifikationen (FESS) werden alle Geschäftsfunktionen und -verfahren analysiert und dokumentiert, die Teil des EDV-gestützten Systems zur Überwachung der Beförderung und zur Kontrolle verbrauchsteuerpflichtiger Waren (EMCS) sind. Die FESS stellt das Referenzdokument für alle, die Informationen über den exakten Umfang und Anwendungsbereich des EMCS erhalten wollen, dar.

Zu den wichtigsten Funktionen, die in der FESS beschrieben werden, gehören:

  • Die Kernfunktionalität des EMCS, die aus allen Funktionen im Bereich Beförderungen verbrauchsteuerpflichtiger Waren unter Steueraussetzung besteht. Beispiele für solche Funktionen sind die Übermittlung, Annullierung oder Aktualisierung eines e-VD, die Übermittlung eines Eingangsberichts, die Aufteilung einer Sendung und die Ein- und Ausfuhr von Waren.
  • Folgemaßnahmen und Verwaltungszusammenarbeit, die von den Mitgliedstaaten für die Überwachung der Beförderung verbrauchsteuerpflichtiger Waren unter Steueraussetzung und für den Austausch relevanter Informationen verwendet werden.
  • Verwaltung des Registers der Wirtschaftsbeteiligten (SEED) und anderer Referenzdaten.

Die FESSzip(3.78 Mb) (neueste Fassung: 3.61) steht zum Herunterladen zur Verfügung.

Lesen Sie mehr im FESS-Informationspapierpdf(491 kB) Übersetzung für diesen Link wählen  .

In der  Spezifikation für ein Sicherungs- und Wiederherstellungssystem (Fallback and Recovery System, FRS) werden Sachverhalte und Ausfallszenarien beschrieben, z.B. eintretende Umstände oder Bedingungen, die es unmöglich machen, das EMCS in seiner herkömmlichen Form zu verwenden, sowie Bestimmungen, wie Unternehmen auf diese Bedingungen reagieren müssen.

Ausgehend von der Analyse einzelner derart gelagerter Sachverhalte werden in dem Dokument fachspezifische Reaktionen auf derartige Ausnahmen genannt. Falls das EMCS nicht verfügbar ist wird a.B. vorgeschlagen, auf manuelle Lösungen zurückzugreifen; die entsprechenden papiergestützten Verfahren werden ebenfalls beschrieben.

Das FRS zip(1.78 Mb)(neueste Fassung: 3.11) steht zum Herunterladen zur Verfügung.

Die Phasen und Umfangspezifikationen (PSS) stellen die Strategie für die Einführung von EMCS in den Verwaltungen und den Wirtschaftsunternehmen der Mitgliedstaaten dar (siehe oben).

Das PSS-Dokument beschreibt im Einzelnen:

  • Die EMCS-Einführungsstrategie, die für die Mitgliedstaaten und Wirtschaftsunternehmen definiert wird.
  • Die Einführungsmeilensteine und damit zusammenhängende Aktivitäten.
  • Die Bearbeitungsrichtlinien zur Behandlung von Fragen, die mit der EMCS-Einführung zusammenhängen.
  • Die EMCS-Funktionalitäten, die zu jedem Meilenstein zur Verfügung zu stellen sind.

Die PSS zip(440 kB)(neueste Fassung: 2.12) steht zum Herunterladen zur Verfügung.

Lesen Sie das PSS Informationspapierpdf(471 kB) Übersetzung für diesen Link wählen  . Es ist allerdings ratsam, zuerst das FESS-Informationspapierpdf(491 kB) Übersetzung für diesen Link wählen   zu lesen.

Technische Spezifikationen für die Entwicklung von EMCS sind auf der Seite EMCS für Entwickler veröffentlicht.