Navigationsleiste

Weitere Extras

Was ist ein zollrechtliches Versandverfahren?

Das zollrechtliche Versandverfahren ist ein Zollverfahren zur Erleichterung der Warenbeförderung zwischen zwei Orten in einem Zollgebiet, über ein anderes Zollgebiet oder zwischen zwei oder mehr Zollgebieten. Es ermöglicht die Aussetzung der Zölle, der Steuern und der handelspolitischen Maßnahmen, die bei der Einfuhr anwendbar sind. Dadurch wird es möglich, die Verzollung am Bestimmungsort statt am Ort des Eingangs in das Zollgebiet vorzunehmen.

Das zollrechtliche Versandverfahren ist insbesondere von Bedeutung, wenn ein Zollgebiet verschiedene Steuergebiete enthält: die Waren können vom Ort des Eingangs bis zum Ort der Verzollung befördert werden, wo sowohl die zollrechtlichen als auch die steuerlichen Verpflichtungen berücksichtigt werden.

Das Versandsystem der Europäischen Union umfasst: