Navigationsleiste

Gemeinsames und gemeinschaftliches Versandverfahren

Gemeinsames Versandverfahren

Dieses Verfahren wird für die Beförderung von Waren zwischen den 28 EU-Mitgliedstaaten, den EFTA-Ländern (Island, Norwegen, Liechtenstein und der Schweiz) der Türkei (seit dem 1. Dezember 2012) und der früheren Jugoslawischen Republik Mazedonien (seit dem 1. Juli 2015) verwendet. Es beruht auf dem Übereinkommen über ein gemeinsames Versandverfahren vom 20. Mai 1987. Die Vorschriften stimmen im Wesentlichen mit dem gemeinschaftlichen Versandverfahren überein.

Gemeinschaftliches Versandverfahren

Dieses Verfahren wird für die zollrechtlichen Versandverfahren zwischen den EU-Mitgliedstaaten (und Andorra und San Marino) verwendet. Es gilt im Allgemeinen für die Beförderung von Nichtgemeinschaftswaren, für welche die Zölle und die anderen Abgaben bei der Einfuhr ausgesetzt werden, und für Gemeinschaftswaren, die zwischen Abgang und Bestimmung das Gebiet eines Drittlandes durchqueren.

Die Vorschriften sind im Zollkodex der Gemeinschaftenpdf enthalten.

Broschüre 'Neue Systeme des Zollversands für Europa'

Diese Broschüre (2001) gibt einen Überblick über die Reformen des gemeinsamen/gemeinschaftlichen Versandverfahrens und des TIR-Übereinkommens.

In der Einführung werden die drei Versandsysteme beschrieben; ferner werden die Gründe für die Reform erläutert.

Das zweite Kapitel stellt die Änderungen des gemeinsamen/gemeinschaftlichen Versandverfahrens im Einzelnen dar.

Das dritte Kapitel ist dem NCTS, dem neuen EDV-gestützten Versandverfahren gewidmet.

Das vierte Kapitel dient der Beschreibung des TIR-Verfahrens.

Die Broschüre Versandverfahren liegt vor inpdf(636 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Bei der Kommission ist diese Veröffentlichung nicht mehr vorrätig.

 

 

Handbuch Versandverfahren

Das Handbuch über das Versandverfahren bietet die umfassendste Darstellung des gemeinsamen und des gemeinschaftlichen Versandverfahrens. Mit diesem Handbuch soll ein besseres Verständnis des Verfahrens und der Aufgaben der unterschiedlichen Beteiligten erreicht werden. Es dient ferner dazu, die einheitliche Anwendung der versandrechtlichen Bestimmungen und eine Gleichbehandlung der Wirtschaftsbeteiligten sicherzustellen.

Das Handbuch enthält sechs Hauptteile:

I. Allgemeine Einführung

II. Status der Waren

III. Sicherheitsleistungen

IV. Regelversandverfahren

V. Vereinfachungen und

VI. Abgabenschuld und Erhebung.

Das Handbuch Versandverfahren liegt vor inpdf(1.29 Mb) Übersetzung für diesen Link wählen 

Aktualisierung des Handbuchs Versandverfahren

Nachtrag Nr 1 zum Handbuch Versandverfahrenpdf(90 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Nachtrag Nr 2 zum Handbuch Versandverfahrenpdf(74 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Nachtrag Nr 3 zum Handbuch Versandverfahrenpdf(161 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Nachtrag Nr 4 zum Handbuch Versandverfahrenpdf(153 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Nachtrag Nr 5 zum Handbuch Versandverfahrenpdf(298 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

NCTSpdf(484 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

NCTS-Notfallverfahrenpdf(19 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

NCTS-Notfallverfahren für Beteiligtepdf(26 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

NCTS-Papierladelistepdf(19 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Suchverfahrenpdf(307 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Abgabenschuld und Erhebung der Abgabenpdf(244 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Beförderung von T2-waren in einen EFTA-Staat, aus einem EFTA-Staat oder durch einen EFTA-Staatpdf(110 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Das Versandverfahren im Postsystem pdf(36 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Konsolidierte Fassung des Handbuchs Versandverfahren

Das konsolidierte Handbuch enthält neun Hauptteile:

I. Allgemeine Einführung

II. Status der Waren

III. Sicherheitsleistungen

IV. Regelversandverfahren NCTS (new computerised transit system - neues EDV-gestütztes Versandverfahren)

V. Notfallverfahren

VI. Vereinfachungen 

VII. Suchverfahren

VI. Abgabenschuld und Erhebung und

IX DasTIR-Verfahren.

Die konsolidierte Fassungpdf(2.27 Mb) Übersetzung für diesen Link wählen   steht in englischer und französischer Sprache zur Verfügung. Sie wird künftig in allen EU offiziellen Sprachen veröffentlicht.

Praktische Informationen

Addressenliste des Netzwerks Versandverfahrenpdf(630 kB)

Die Liste umfasst die Adressen von 31 nationalen Koordinatoren und von ca. 400 örtlichen und regionalen Beauftragten für das Versandverfahren. Dies soll einen ständigen Dialog auf einzelstaatlicher und örtlicher Ebene mit den Beteiligten ermöglichen und die Kontakte mit der Zollverwaltung in solchen Fragen erleichtern, die mit der Anwendung der Versandverfahrens zusammenhängen.

Liste der Versandzollstellen

NCTS MRN Follow-up Information

Leitfaden „Zugelassener Linienverkehrpdf(253 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Leitfaden Kurzstreckenseeverkehrpdf(365 kB) Übersetzung für diesen Link wählen   

 

Gesetzgebung

Kontaktieren Sie uns