Navigationsleiste

Weitere Extras

Freizonen

Was sind Freizonen ?

Freizonen sind besondere Bereiche innerhalb des Zollgebiets der Gemeinschaft. In Freizonen verbrachte Waren sind von Einfuhrzöllen, Mehrwertsteuer und anderen Einfuhrabgaben befreit. Auch für die Ausfuhr bestimmte Waren können in Freizonen verbracht werden, wobei sie in diesem Fall mehrwertsteuerfrei sind, d.h., dass für diese Ware keine Mehrwertsteuer vom Lieferanten erhoben wird.

Darüber hinaus können Gemeinschaftswaren in Freizonen verbracht werden, um die gemeinschaftsrechtlichen Bestimmungen für Ausfuhrerstattungen oder für die Erstattung von Einfuhrabgaben in Anspruch nehmen zu können. Darüber hinaus können in Freizonen besondere Vergünstigungen in Form von Befreiungen von anderen Abgaben, Verbrauchsteuern oder lokalen Abgaben gewährt werden. Die Gewährung dieser Vergünstigungen wird je nach Freizone unterschiedlich gehandhabt.

Die Freizonen dienen in erster Linie dazu, den Wirtschaftsbeteiligten den Handel zu erleichtern, da sie weniger Zollförmlichkeiten erfüllen müssen.

Typen von Freizonen

Freizonen des Kontrolltyps I sind umzäunt und werden von den Zollbehörden überwacht, so dass die in diese Freizone verbrachten Waren automatisch unter diese Regelung fallen.

Die Vorschriften für die Freizonen des Kontrolltyps II entsprechen im Wesentlichen den Vorschriften für Zolllager. Dies bedeutet, dass im Gegensatz zu den traditionellen Freizonen die Waren angemeldet werden müssen, um in den Genuss dieser Regelung zu kommen.

Liste der Freizonenpdf(325 kB) (Kontrolltyp I und Kontrolltyp II) in den Mitgliedstaaten und der zuständigen Zollbehörden.