Navigationsleiste

Japan

Angesichts der Bedeutung des Handels zwischen der EU und Japan ist es unerlässlich, dass die Zollbehörden beider Seiten zusammenarbeiten, um die legalen Handelsströme zu erleichtern und die Kontrollen effizienter zu gestalten. Am 30. Januar 2008 unterzeichneten die Europäische Gemeinschaft und die japanische Regierung ein Abkommen über Zusammenarbeit und gegenseitige Amtshilfe im Zollbereich.  Dieses Abkommen trat am 1. Februar 2008 in Kraft und bietet einen rechtlichen Rahmen, um die Sicherheit der Lieferkette zu gewährleisten und den Handel für zuverlässige Wirtschaftsbeteiligte zu erleichtern.  Außerdem soll mit seiner Hilfe die Betrugsbekämpfung verbessert und die Zusammenarbeit beim Schutz der Rechte des geistigen Eigentums gestärkt werden.  Der Gemischte Ausschuss für Zusammenarbeit im Zollbereich kommt ein Mal pro Jahr zusammen, um die Durchführung des Abkommens zu überwachen.  Dabei treffen sich Zollbeamte und Fachleute aus der EU und Japan, um praktische Methoden der Zusammenarbeit bei der Umsetzung des Abkommens zu diskutieren.

Aktuelle Nachrichten:

7. Sitzung des Gemischten Ausschusses für Zusammenarbeit im Zollbereich EU-Japan (JCCC)

Brüssel, den 10. Juni 2015 

Auf der 7. Tagung des Gemischten Ausschusses EU-Japan für Zusammenarbeit im Zollwesen diskutierten hochrangige Beamte am 10. Juni 2015 über die bilaterale Zusammenarbeit und unternahmen einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Schaffung eines IT-Systems zur Unterstützung der automatisierten Datenaustausch zwischen den Zollbehörden der EU und Japans für die gegenseitige Anerkennung der zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten. Dies erfolgte durch die Unterzeichnung des Schnittstellenkontrolldokuments, das die technischen Spezifikationen für diesen Austausch enthält.

Unternehmen in vielen Ländern der Welt können als zugelassene Wirtschaftsbeteiligte  oder als vertrauenswürdige Händler zertifiziert werden, um einen leichteren Zugang zu vereinfachten Zollverfahren und eine günstigere Behandlung gewährt zu bekommen, wenn sie die neuen Sicherheitskriterien einhalten. Die EU und Japan haben ihre jeweiligen Programme des „Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten“ im Bereich Sicherheitsvorschriften im Jahr 2010 gegenseitig anerkannt und das entsprechende Abkommen seit 2011 vollständig umgesetzt. Die Digitalisierung der Zollverfahren ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass diese Programme ordnungsgemäß und effektiv funktionieren.

Die EU und Japan bekräftigten außerdem ihre Bereitschaft, die Zusammenarbeit zwischen ihren Zollbehörden zu verstärken, um Bedrohungen, die sich auf den internationalen Handelswegen auswirken können, zu identifizieren und zu verringern. Ein weiterer Schwerpunkt der Sitzung war die mögliche Entwicklung neuer Mechanismen zur Erleichterung des Handels, insbesondere die Einrichtung beschleunigter Handelswege, von denen Ausführer sowohl in der EU als auch in Japan profitieren könnten. Das Ziel solcher Innovationen ist es, konkrete Vorteile für Unternehmen, die grenzüberschreitend tätig sind, zu gewähren.

Gegenseitige Anerkennung von zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten

Auf die Unterzeichnung des Beschlusses über die gegenseitige Anerkennung von zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten zwischen der EU und Japan am 24. Juni 2010 (Unterzeichnung der gegenseitigen Anerkennung für zugelassene Wirtschaftsbeteiligtepdf Übersetzung für diesen Link wählen  ) folgte die Durchführung der gegenseitigen Anerkennung für zugelassene Wirtschaftsbeteiligte am 24. Mai 2011. Seither können zugelassene Wirtschaftsbeteiligte der EU und Japan Handelserleichterungen in den Partnerländern in Anspruch nehmen (Siehe Mitteilung über zugelassene Wirtschaftsbeteiligtepdf Übersetzung für diesen Link wählen  ). Dem ging die Annahme des Beschlusses über ein "angemessenes Schutzniveaupdf Übersetzung für diesen Link wählen  " des japanischen Datenschutzes vom 29. März 2011 voran.

 

Frühere Entwicklungen:

6. Sitzung des Gemischten Ausschusses für Zusammenarbeit im Zollbereich EU-Japan (JCCC), 2014pdf(186 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 
5. Sitzung des Gemischten Ausschusses für Zusammenarbeit im Zollbereich EU-Japan (JCCC), 2012pdf(37 kB) Übersetzung für diesen Link wählen  (Pressemitteilungpdf(106 kB) Übersetzung für diesen Link wählen  )
4. Sitzung des Gemischten Ausschusses für Zusammenarbeit im Zollbereich EU-Japan, 2011pdf Übersetzung für diesen Link wählen 
Unterzeichnung des Beschlusses über die gegenseitige Anerkennung von zugelassenen Wirtschaftsbteiligten, 2010 pdf Übersetzung für diesen Link wählen 
3. Sitzung des Gemischten Ausschusses für Zusammenarbeit im Zollbereich EU-Japan, 2010pdf Übersetzung für diesen Link wählen 
2. Sitzung des Gemischten Ausschusses für Zusammenarbeit im Zollbereich EU-Japan, 2009pdf Übersetzung für diesen Link wählen 
1. Sitzung des Gemischten Ausschusses für Zusammenarbeit im Zollbereich EU-Japan, 2008pdf Übersetzung für diesen Link wählen 


Nützliche Links:


Weltzollorganisation

Zollverwaltung Japans
Generaldirektion Steuern und Zollunion — Sicherheitszusammenarbeit mit Drittländern
EAD — Japan