Navigationsleiste

Weitere Extras

Zollkonferenz Shanghai 2010

 

Hochrangige Internationale Zollkonferenz EU-China, 1. - 2. September 2010 in Shanghai

Die Handelserleichterungsziele mit dem Bedürfnis, die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten, geistliche Eigentumsrechte zu schützen und illegalen Handel zu bekämpfen in Einklang zu bringen: das ist ein Schwerpunkt der Beziehungen zwischen der Europäischen Union und China im Bereich Zoll. Eine Hochrangige Internationale Zollkonferenz erforschte diese Herausforderung aus verschiedenen geographischen und sektoralen Perspektiven. Das Hauptthema war EU-China " Modern Customs: Building bridges to facilitate legitimate trade while protecting citizens" (Moderner Zoll: Brücken bauen, um Handel zu vereinfachen und gleichzeitig Bürger zu schützen). Die Veranstaltung fand vom 1. bis 2. September in Shanghai statt.

Die Konferenz wurde als Teil der EU-Präsenz bei der Weltausstellung 2010 von der Generaldirektion Steuer und Zollunion der Europäischen Kommission und dem Europäischen Amt für Betrugsbekämpfung gemeinsam mit der chinesischen Allgemeinen Zollverwaltung veranstaltet. Die Konferenz brachte mehr als 240 Entscheidungstreffer und Unternehmensvertreter aus China und Europa zusammen.

 

Shangai Conference 2010

Konferenz- programmpdf(2.81 Mb)

(Für einen vollständigen Zugang zur Chinesischen Sprachversion ist das "Simplified Chinese Language Support Package" notwendig)

Reden und Präsentationen

Fotos