Navigationsleiste

Ausreise aus der EU

MwSt.-Erstattung für Besucher der EU

Besucher aus Nicht-EU-Ländern haben Anspruch auf Erstattung der MwSt für Waren, die sie während ihres Aufenthalts in der EU erworben haben, wenn bei der Ausreise aus der EU die Waren zusammen mit den Unterlagen für die MwSt-Erstattung der Zollbehörde vorgelegt werden. 

Leitfaden zur MwSt.-Erstattung für Besucher der EU

Steuer- und zollfreie Einkäufe

Reisende mit einem gültigen Fahr- bzw. Flugschein für einen Zielort außerhalb der EU - oder bestimmte Gebiete innerhalb der EU, etwa die Kanarischen Inseln - können in so genannten Duty-free-Shops in Flug- und Schiffshäfen Waren zoll- und steuerfrei einkaufen. Für solche Einkäufe gelten keine Mengenbeschränkungen oder Höchstbeträge. Allerdings gelten für die Einfuhr solcher Waren im Einreiseland Mengenbeschränkungen ähnlich denen bei der Einreise in die EUaus einem Nichtmitgliedstaat.

Reisen mit € 10.000 oder mehr Bargeld

Ab 15. Juni 2007 müssen alle Personen, die mit € 10.000 oder mehr Barmittel (oder dem Gegenwert in anderen Währungen bzw. leicht konvertiblen Werten wie Schecks) in die EU einreisen oder aus der EU ausreisen, diesen Betrag beim Zoll anmelden.

Diese Massnahme ist Folge des Inkrafttretens einer neuen europäischen Verordnung, die der Bekämpfung von Geldwäsche und der Finanzierung des Terrorismus dient. Die Verordnung ermächtigt die Zollbehörden, Personen, ihr Gepäck und ihre Verkehrsmittel zu kontrollieren und nicht deklarierte Barmittel zu beschlagnahmen.

Reisende sollten sich bewusst sein, dass alle Mitgliedstaaten Strafen für den Fall vorsehen, dass der Erklärungspflicht gemäss Verordnung nicht entsprochen wird. Manche Mitgliedstaaten können zusätzliche Massnahmen im Rahmen ihrer nationalen Gesetzgebung (z.B. Bargeldkontrollen an den EU-Binnengrenzen) anwenden.

Lesen Sie mehr zu dem Thema.

Flugreiseverkehr: Gepäckkontrollen in der Europäischen Union

Nähere Informationen zu Kontrollen des Gepäcks von Flugreisenden bei der Einreise in die EU bzw. Ausreise aus der EU finden Sie in diesem Informationspapier.