Navigationsleiste

Weitere Extras

Konkrete Beispiele und mögliche Wege zur Behandlung von Fällen doppelter Nichtbesteuerung

Titel
Konsultation zu konkreten Beispielen und möglichen Wegen zur Behandlung von Fällen doppelter Nichtbesteuerung
Politikbereich(e)

Steuern

Zielgruppe(n)

Alle interessierte Parteien, einschließlich Steuerexperten in der Praxis, im Geschäft und in der Wissenschaft.

Konsultationszeitraum
Vom 29/2/2012 bis 30/5/2012
Ziel der Konsultation

Es ist nicht wünschenswert, dass grenzüberschreitende Tätigkeiten im EU-Binnenmarkt keiner Besteuerung unterliegen, da dies den betroffenen Steuerpflichtigen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Steuerpflichtigen verschafft, die ihre Einkünfte regulär besteuern müssen.

Die Kommission eröffnet diese öffentliche Konsultation, um Hinweise auf doppelte Nichtbesteuerung innerhalb der EU und im Verhältnis zu Drittländern zu sammeln. Anhand der Ergebnisse dieser Konsultationen sollen bis zum Ende des Jahres 2012 geeignete Maßnahmen ermittelt und erarbeitet werden.

Einreichen eines Beitrags

Wir begrüßen Beiträge von alle interessierten Parteien

  • Wenn Sie als Bürger einen Beitrag einreichen möchten, klicken Sie bitte hier, um Ihren Beitrag einzureichen.
  • Antworten Sie im Namen einer Organisation, beachten Sie bitte die Sektion unten.

Alle Beiträge könnten im Internet veröffentlicht werden. Bitte lesen Sie die für diese Konsultation geltende Datenschutzerklärung um zu erfahren, wie mit Ihren personenbezogenen Daten und mit Ihrem Beitrag verfahren wird.

Konsultationsdokument einsehen

Konsultationspapierpdf(117 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 
Version-Worddoc(153 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 
Bitte auf die Sprechblase klicken um andere Sprachversionen anzuzeigen.

Referenzdokumente
Kontaktangaben
Zuständiger DienstGeneraldirektion Steuern und Zollunion
Direktion D – Direkte Steuern, Steuerkoordinierung, wirtschaftliche Analyse und Bewertung
E-Mail-AdresseTAXUD-D1-CONSULTATION-DNT@ec.europa.eu
Postanschrift

Europäische Kommission
Generaldirektion "Steuern und Zollunion"
Rue de Spa 3, Büro 8/007
1049 Brüssel
Fax: +32-2-29 56377

Anzahl der im Rahmen dieser Konsultation eingegangenen Beiträge
-
Beiträge einsehen
Antworten von registrierten Organisationenpdf
Antworten von nicht registrierten Organisationenpdf
Zusammenfassungpdf(179 kB)
Ergebnisse der Konsultation und folgende Schritte
Schutz personenbezogener DatenSpezifische Datenschutzerklärungpdf(16 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

 

 

"Einreichen eines Beitrags" hinsichtlich der Organisationen

Im Interesse der Transparenz sind Organisationen (z. B. Nichtregierungsorganisationen, Branchenverbände und Unternehmen) gehalten, bestimmte Informationen über sich öffentlich zu machen, indem sie sich beim Register der Interessenvertreter anmelden, und ferner den dafür geltenden Verhaltenskodex zu übernehmen.

Wenn Sie eine registrierte Organisation vertreten, geben Sie bitte auf der ersten Seite Ihres Beitrags Namen und Adresse Ihrer Organisation und die Registriernummer an. Es wird davon ausgegangen, dass der betreffende Beitrag die Auffassung Ihrer Organisation widerspiegelt.

Beitrag einreichen.

Wenn Ihre Organisation noch nicht registriert ist, können Sie sie jetzt anmelden.
Kehren Sie anschließend zu dieser Seite zurück, um Ihren Beitrag im Namen einer registrierten Organisation einzureichen.

Antworten von nicht registrierten Organisationen werden getrennt veröffentlicht. Wenn Sie eine nicht registrierte Organisation vertreten, reichen Sie bitte hier Ihren Beitrag ein.

Organisationen, die sich im Rahmen öffentlicher Konsultationen äußern wollen, werden aufgefordert, die Kommission und die breite Öffentlichkeit darüber zu informieren, in wessen Namen sie sprechen und wofür sie eintreten. Stellt eine Organisation diese Informationen nicht zur Verfügung, ist es erklärte Politik der Kommission, entsprechende Stellungnahmen grundsätzlich als Einzelbeiträge aufzuführen. (Mindeststandards für die Konsultation, siehe KOM(2002) 704, und Mitteilung über Folgemaßnahmen zur Europäischen Transparenzinitiative, siehe KOM(2007) 127)