ACHTUNG: Diese Webseite wird am 2. Juni 2014 endgültig stillgelegt.
Bitte benutzen Sie die untenstehende WhoisWho Webseite und vergessen Sie nicht, Ihre Lesezeichen zu aktualisieren.
Sie werden automatisch in 15 s auf diese Webseite umgeleitet...
 


http://europa.eu/whoiswho

Wichtiger rechtlicher Hinweis
   
Kontakt | EUROPA-Suche  
Warnung: Nutzung dieser Angaben für Direktmarketing oder zur Veröffentlichung ohne vorherige Genehmigung ist illegal.


Das Online-Handbuch der Dienststellen

Einleitung

Dies ist ein Pilotprojekt, das den Nutzern die Ermittlung der richtigen Ansprechpartner ermöglichen soll. Diese Zweckbestimmung spiegelt sich im Inhalt und der Präsentation des Handbuchs wider, dem ein bereits vorhandenes, von den Bediensteten des Organs weithin genutztes Arbeitsinstrument zugrunde liegt.

Obgleich es sich um ein internes Arbeitsinstrument handelt, hat die Verwaltung der Kommission als eine der vielen Maßnahmen, mit denen sie die Transparenz erhöhen und die Kommission den Bürgern näher bringen will, beschlossen, ihr Dienststellenverzeichnis der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Wie Sie sehen werden, erscheinen viele der Informationen teils auf Englisch, teils auf Französisch und teils auf Deutsch, den drei internen Arbeitssprachen des Organs.

Benutzer, die vollständige mehrsprachige Angaben nur zu den Bediensteten der EU-Organe (einschließlich der Kommission) in Führungspositionen suchen, können IDEA - Das elektronische Verzeichnis der Europäischen Institutionen, konsultieren, das vom Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften zur Verfügung gestellt wird.

Das Dienststellenverzeichnis der Kommission enthält derzeit eine kurze Stellenbezeichnung, mit der die Funktion der einzelnen Bediensteten beschrieben wird. Die Kommission ist dabei, diese Stellenbezeichnungen zu überarbeiten, um sie für die Bürgerinnen und Bürger gegebenenfalls aussagekräftiger zu gestalten. Die neuen Stellenbezeichnungen werden nach und nach in das Dienststellenverzeichnis aufgenommen.

Kontaktaufnahme mit der Kommission per E-Mail

Um die Kommission vor den ernsthaften Risiken zu schützen, die vom Versenden von unerwünschter E-Mail ("Spamming") und Angriffen sonstiger Art (Viren usw.) ausgehen, werden die E-Mail-Adressen der einzelnen Bediensteten nicht zugänglich gemacht. Bürgerinnen und Bürger, die Bedienstete der Kommission per E-Mail erreichen wollen, sollten sich mit der betreffenden Person telefonisch in Verbindung setzen, um seine/ihre Adresse zu erfragen, oder eine E-Mail an den Briefkasten "Kontakt" auf dieser Website senden.

Vertraulichkeitsklausel  |  Sprachpolitik  | Wie adressieren Sie einen Brief? Hilfe  |  Über diese Webseite  |  Startseite  |  Seitenanfang

zuletzt aktualisiert am 14-11-2007