Navigationsleiste

Zeitschriftenkatalog

Katalog durchsuchen

image

Bitte geben Sie ein Wort, den genauen Wortlaut oder eine Katalognummer ein z.B.: Diskriminierung
Europäische Beobachtungsstelle für Beschäftigung
KE-30-08-436-FR-D

Neuzugänge

04/10/2013

Eu social dialogue - newsletter  (04/10/2013)

Kataloge N. : KE-BI-13-004-EN-N

The European Commission launched the fourth edition of the EU Social Dialogue newsletter with a specific feature dedicated to the psycho-social risks at work. Published 3 times a year, this newsletter provides a broad picture of developments in European social dialogue, which is being developed at cross-industry level and through 43 sectoral social dialogue committees. This publication is available online in English only.

Mehr zu diesem Thema Mehr zu diesem Thema

Bestellen bei [EU Bookshop] Bestellen beiEU bookshop

pdf PDF herunterladen

English

Anzahl Downloads:985

29/08/2013

European Vacancy Monitor - Issue No. 10 / September 2013  (29/08/2013)

Kataloge N. : KE-EV-13-010-EN-N

Hirings were down for most occupational groups and fell for the first time since the second quarter of 2010 for expert / specialised workers (professionals). At the same time, the healthcare sector showed growing demand, according to the September 2013 edition of the European Vacancy Monitor. This Bulletin is available in English only.

30/07/2013

Sozial Agenda Nr.34 - Freizügigkeit der EU-Arbeitskräfte  (30/07/2013)

Kataloge N. : KE-AF-13-034-DE-C

Sozialagenda Nr. 34 wirft einen Blick auf den jüngsten Vorschlag der Europäischen Kommission über konkrete Hilfe für EU-Arbeitnehmer, die ihr Recht auf Freizügigkeit innerhalb des europäischen Binnenmarktes bereits wahrgenommen haben oder diesen Schritt wagen wollen. Wenngleich die EU-Rechtsetzungsakte zur Freizügigkeit der Arbeitskräfte auf das Jahr 1968 zurückgehen, ist vielen, darunter auch auf nationaler oder lokaler Ebene tätigen Beamten, das Recht auf Gleichbehandlung mit den Arbeitnehmern im Aufnahmeland (d. h. Nichtdiskriminierung aus Gründen der Staatsangehörigkeit) längst noch nicht bekannt. Ebenso widmet sich Sozial Agenda – unter dem Blickwinkel von Beschäftigung und Sozialwesen – dem EU-Haushaltsrahmen bis zum Jahr 2020, der Notwendigkeit gemeinsamer europäischer Indikatoren für die Verbesserung der Kohäsionspolitik und dem Europäischen Semester 2013. Mit dabei ist auch eine Aufzählung der Gründe, aus denen „Social Europe“ eine der beliebtesten Plattformen der Europäischen Kommission in den sozialen Medien ist. Die Sozial Agenda ist in englischer, französischer und deutscher Sprache erhältlich.

28/06/2013

FMW - Online Journal on Free Movement of Workers within the European Union No6  (28/06/2013)

Kataloge N. : KE-XD-13-001-EN-N

The sixth edition of the Online Journal follows the European Commission’s recent adoption of a proposal for a Directive, which looks at ways to improve the application of worker’s rights in the EU. The proposed legislation seeks to increase this effectiveness, through a better application of EU law on people’s rights to work in another Member State. Within this context three different experts in the field offer their insights into the current situation, with a specific focus on the dynamics of contemporary forms of intra-EU mobility and ambiguities that currently exist in the rules on access to social assistance benefits for EU citizens when abroad. This online journal is available in English only.

05/06/2013

European Vacancy Monitor 9  (05/06/2013)

Kataloge N. : KE-EV-13-009-EN-N

Decline in recruitment demand was particularly pronounced for craft and related trade workers as well as for plant and machine operators (-9% and -7%) in the third quarter of 2012, according to the May 2013 edition of the European Vacancy Monitor. This Bulletin is available in English only.

05/06/2013

European Job Mobility Bulletin 9  (05/06/2013)

Kataloge N. : KE-EU-13-009-EN-N

According to this issue of the European Job Mobility Bulletin, based on the vacancies published on the EURES portal, good job opportunities are available for: Finance and sales associate professionals, Architects, engineers and related professionals, Housekeeping and restaurant service workers, Personal care and related workers, Computing professionals. This Bulletin is available in English only.

24/04/2013

Sozial Agenda Nr. 33 - Sozialinvestition  (24/04/2013)

Kataloge N. : KE-AF-13-033-DE-C

Um wieder Wirtschaftswachstum zu erzielen und gleichzeitig die Arbeitslosen- und Armutsquoten deutlich zu senken, müssen sich die Mitgliedstaaten, auf Investitionen in Menschen bzw. „Humankapital“ konzentrieren und den Übergang von einem Wohlfahrts- zu einem Sozialinvestitionsstaat vollziehen. Diese Ausgabe der Sozial Agenda ist dem am 20. Februar 2013 von der Kommission vorgelegten Sozialinvestitionspaket für Wachstum und Zusammenhalt gewidmet. Weitere Themen sind verschiedene Sichtweisen auf Lebensqualität, die künftigen Qualifikationsanforderungen und die praktische Seite der Unionsbürgerschaft. Die Sozial Agenda ist in englischer, französischer und deutscher Sprache erhältlich.

01/03/2013

European Job Mobility Bulletin No 8  (01/03/2013)

Kataloge N. : KE-EU-12-008-EN-N

The European Job Mobility Bulletin provides an analysis of vacancies posted on the EURES jobs portal by national public employment services. It is pecifically targeted at people looking for work outside their home region/country, and at EURES advisers aiming to help them. It is available online in English only.

01/03/2013

European Vacancy Monitor No 8  (01/03/2013)

Kataloge N. : KE-EV-12-008-EN-N

The European Vacancy Monitor provides a comprehensive overview of recent developments on the European job market. Data on job vacancies and hiring shed light on trends in occupational demand and skills requirements. It is available online in English only.

01/02/2013

Sozial Agenda Nr. 32 – Beschäftigungs- und Sozialanalyse  (01/02/2013)

Kataloge N. : KE-AF-12-032-DE-C

Bei der Erfassung und Analyse von Beschäftigungs- und Sozialdaten ist eine stille Revolution im Gange. So wird inzwischen viel konkreter aufgezeigt, wie Menschen leben und wie sie sich im Laufe der Zeit entwickeln. Im Mittelpunkt dieser Ausgabe der Sozial Agenda stehen die Techniken zur Datenerfassung und ihre politischen Konsequenzen. Wenn die EU ihr Ziel erreichen will, bis 2020 integratives Wachstum zu erzielen, sollte Sozialpolitik weniger als Ausgabenposten, sondern vielmehr als Investition in das wertvollste Gut Europas betrachtet werden, d. h in dessen Menschen bzw. – ökonomisch betrachtet – in dessen „Humankapital“. Die Sozial Agenda ist in englischer, französischer und deutscher Sprache erhältlich.