Navigationsleiste

Schlagzeilen rss

Stark erhöhter Arbeitskräftebedarf

16/03/2011

New Skills for New Jobs - EU

Laut Märzausgabe des Europäischen Monitors für offene Stellen stieg die Nachfrage nach Arbeitskräften in Europa im Jahr 2010 beträchtlich an, vor allem in den Bereichen Handwerk, Fertigung und finanzfremde Dienstleistungen.

Europaweiten Untersuchungen (Eurostat), Daten von öffentlichen Arbeitsagenturen, Zeitarbeitsfirmen und Onlinestellenbörsen zufolge entwickelt sich der europäische Arbeitsmarkt positiv, es gibt mehr Stellenangebote und Neueinstellungen, wenn auch regionale Unterschiede zu verzeichnen sind.

Dabei machen sich vor allem bei Berufen mit wachsendem Arbeitskräftebedarf Anzeichen einer Verschärfung bemerkbar – darunter Handwerker und verwandte Berufe, Anlagen- und Maschinenbediener sowie Montierer –, während die Lage im technischen Sektor weiterhin angespannt ist.

Während Hilfsarbeiter in der Fertigung diejenige Berufsgruppe in Europa sind, bei der das Angebot an offenen Stellen am schnellsten zunimmt, besteht nach dem neuesten Bulletin zur beruflichen Mobilität die größte Nachfrage in den folgenden fünf Bereichen:

  1. Finanz- und Verkaufsfachkräfte: 11 800 offene Stellen in Deutschland, 2 800 in Belgien, 2 800 in Frankreich
  2. Ladenverkäufer und Vorführer: 6 200 offene Stellen in Deutschland, 1 800 in Österreich, 1 300 in Frankreich
  3. Pflege- und verwandte Berufe: 21 600 offene Stellen im Vereinigten Königreich, 12 500 in Deutschland, 1 200 in Frankreich
  4. Verkaufs- und Marktstandverkäufer: 20 000 offene Stellen im Vereinigten Königreich, 4 000 in Belgien, 800 in Deutschland
  5. Moderne medizinische Fachberufe: 7 600 offene Stellen in Deutschland, 2 900 in Belgien, 500 in Frankreich

Weitere Berufe mit steigender Nachfrage sind: Kassierer, Schalter- und andere Angestellte, Verkaufs- und Absatzleiter sowie Finanzdirektoren und Verwaltungsleiter, Dienstleistungsberufe im hauswirtschaftlichen Bereich und im Gaststättengewerbe, Büroangestellte mit allgemeinen Bürotätigkeiten sowie Elektro- und Elektronikmechaniker und -monteure.

Der Monitor für offene Stellen in Europa bietet einen Überblick über die aktuelle Situation auf dem europäischen Arbeitsmarkt. Das Bulletin „Berufliche Mobilität“ analysiert die von nationalen Arbeitsagenturen auf dem EURES-Portal veröffentlichten freien Stellen. Diesen beiden vierteljährlichen Bulletins sind Teil der Leitinitiative von Europe 2020 „Agenda für neue Kompetenzen und neue Beschäftigungsmöglichkeiten“.

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen