Navigationsleiste

Schlagzeilen rss

Arbeitsmarktreformen müssen weitergeführt werden (Gemeinsamer Beschaeftigungsbericht der Kommission)

12/03/2015
Arbeitsmarktreformen müssen weitergeführt werden (Gemeinsamer Beschaeftigungsbericht der Kommission) © Monkey Business Images / Shutterstock.com

Der Gemeinsame Beschaeftigungsbericht (JER) wurde am Montag, dem 9. März, vom Rat der Europäischen Union (Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherfragen) verabschiedet.

Dem Bericht zufolge bereitet die Beschaeftigungslage und die soziale Situation weiterhin Anlass zur Sorge, und Reformen, die das Funktionieren des Arbeitsmarktes betreffen, müssen fortgesetzt werden.

Weitere Empfehlungen betreffen:

  • die Umsetzung der Jugendgarantie vorantreiben,
  • angemessen in Humankapital investieren, durch Bildung und Fortbildung, um die Produktivität zu steigern,
  • Langzeitarbeitslose in den Arbeitsmarkt re-integrieren,
  • Die Steuer- und Sozialsysteme verbessern, um mehr Jobs zu schaffen,
  • Lücken in der Gleichstellung der Geschlechter zu schliessen,
  • Die sozialen Sicherungssysteme zu modernisieren, um effektiven Schutz für alle zu erzielen

Die Analyse basiert auf:

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen