Navigationsleiste

Schlagzeilen rss

Hohes Qualifikationsniveau bei der Stellensuche weiterhin wichtig

30/01/2012 Hohes Qualifikationsniveau bei der Stellensuche weiterhin wichtig

Laut der Januarausgabe des Europäischen Monitors für offene Stellen ist ein hohes Qualifikationsniveau bei der Stellensuche weiterhin wichtig. Tatsächlich ist die Anzahl der „Akademiker“, die einen Arbeitsplatz gefunden haben, im 2. Quartal 2011 um 34 % gestiegen, die Zahl der Arbeitssuchenden, die eine Stelle als „Angehörige gesetzgebender Körperschaften, leitende Verwaltungsbedienstete und Führungskräfte in der Privatwirtschaft“ gefunden haben, ist um 25 % gestiegen.

s gibt Anzeichen, dass sich der Arbeitsmarkttrend besonders im öffentlichen Sektor abschwächt. Die jüngsten Zahlen zeigen, dass die Nachfrage nach Zeitarbeitskräften seit Juli 2011 rückläufig ist. Am meisten Arbeitskräfte wurde im verarbeitenden Gewerbe (+39 %) und im Bereich Handel und Instandsetzung (+26 %) eingestellt.

Ein Sonderteil, der sich mit Beschäftigungschancen für junge Arbeitssuchende in Europa beschäftigt, zeigt:

  • Trotz hoher Arbeitslosigkeit konnten 20 Mio. junge Männer und Frauen eine neue Stelle finden. 48 % derjenigen, die 2010 einen Arbeitsplatz gefunden haben, waren junge Menschen. Diese sind also für einen Großteil der Bewegung auf dem Arbeitsmarkt (Neueintritte, Stellenwechsel) verantwortlich.
  • Der Anteil junger Arbeitssuchender, die einen Arbeitsplatz gefunden haben, ist im Vergleich zu Menschen anderen Alters bei Akademikern (höhere Qualifikation) und im Dienstleistungsbereich (Bürokräfte und Dienstleistungsberufe) hoch, während junge Menschen in traditionellen Berufsgruppen unterrepräsentiert sind, zum Beispiel bei Hilfsarbeitskräften, bei Anlagen- und Maschinenbedienern und in Handwerks- und verwandten Berufen.

Bulletin zur beruflichen Mobilität

Der Januarausgabe des Bulletins zur beruflichen Mobilität (European Job Mobility Bulletin) zufolge bestehen laut der auf dem EURES-Portal veröffentlichten Stellenangebote gute Einstellungschancen für folgende Berufsgruppen:

  • Architekten, Ingenieure und verwandte Wissenschaftler
  • Informatiker
  • Baukonstruktions- und verwandte Berufe
  • Büroangestellte ohne Kundenkontakt
  • Material- und ingenieurtechnische Fachkräfte

In der gleichen Ausgabe des Bulletins werden außerdem die fünf gefragtesten Berufsgruppen genannt, die auf dem EURES-Portal veröffentlicht sind. Anfang Januar waren dies folgende Berufsgruppen:

  1. Finanz- und Verkaufsfachkräfte: 29 400 offene Stellen in Deutschland, 3 400 in Frankreich, 3 000 in Belgien
  2. Elektro- und Elektronikmechaniker und -monteure: 25 100 offene Stellen in Deutschland, 10 100 im Vereinigten Königreich, 1 500 in Belgien
  3. Moderne medizinische Fachberufe: 22 500 offene Stellen im Vereinigten Königreich, 10 000 in Deutschland, 3 500 in Belgien
  4. Verwaltungsfachkräfte: 16 900 offene Stellen im Vereinigten Königreich, 8 500 in Deutschland, 5 800 in Belgien
  5. Maschinenmechaniker und -schlosser: 25 000 offene Stellen in Deutschland, 4 400 in Belgien, 3 500 im Vereinigten Königreich

Der Europäische Monitor für offene Stellen (European Vacancy Monitor) bietet einen Überblick über die aktuelle Situation auf dem europäischen Arbeitsmarkt. Das Bulletin zur beruflichen Mobilität (European Job Mobility Bulletin) analysiert die von nationalen Arbeitsagenturen auf dem EURES-Portal veröffentlichten freien Stellen. Diese beiden vierteljährlich erscheinenden Bulletins wurden im Rahmen der Leitinitiative von Europe 2020 „Agenda für neue Kompetenzen und neue Beschäftigungsmöglichkeiten“ ins Leben gerufen.

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen