Navigationsleiste

Schlagzeilen rss

Kommission schlägt Bereitstellung von 1,9 Mio. EUR aus dem Globalisierungsfonds für ehemalige Beschäftigte der spanischen Automobilbranche vor

05/03/2014
Kommission schlägt Bereitstellung von 1,9 Mio. EUR aus dem Globalisierungsfonds für ehemalige Beschäftigte der spanischen Automobilbranche vor © Jeerawut Rityakul / Shutterstock.com

Die Europäische Kommission hat vorgeschlagen, Spanien einen Finanzbeitrag in Höhe von 1,9 Mio. EUR aus dem Europäischen Fonds für die Anpassung an die Globalisierung (EGF) zu gewähren, damit 285 ehemalige Beschäftigte des Automobilherstellers Grupo Santana in Andalusien Hilfe beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt erhalten.

Der Vorschlag muss nun vom Europäischen Parlament und vom EU-Ministerrat genehmigt werden.

Spanien hat für 285 ehemalige Beschäftigte der Grupo Santana, eines spanischen Herstellers von Fahrzeugen mit Allradantrieb, Unterstützung durch den EGF beantragt. Durch das Paket sollen Weiterqualifizierungs- und Berufsbildungsmaßnahmen, Schulungen am Arbeitsplatz sowie Ausbildungsbeihilfen für die betroffenen Personen finanziert werden.

Die Kosten für das Maßnahmenpaket werden mit insgesamt etwa 3,9 Mio. EUR veranschlagt, wovon der EGF die Hälfte bereitstellen würde.


Weitere Nachrichten

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen