Navigationsleiste

Schlagzeilen rss

Eine Billion Euro für die Zukunft Europas – der Haushaltsrahmen der EU für 2014–2020

19/11/2013 Eine Billion Euro für die Zukunft Europas – der Haushaltsrahmen der EU für 2014–2020

Heute hat das Europäische Parlament für den mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) der EU für den Zeitraum von 2014 bis 2020 gestimmt und damit den Weg für die endgültige Verabschiedung durch den Rat in den kommenden Wochen geebnet.

Die intensiven Verhandlungen, die seit der Vorlage der Kommissionsvorschläge am 29. Juni 2011 geführt wurden, konnten damit nach zweieinhalb Jahren abgeschlossen werden.

Um wieviel Geld geht es und wofür wird es ausgegeben?

Der mehrjährige EU-Finanzrahmen für den Zeitraum von 2014 bis 2020 ermöglicht es der Europäischen Union, Investitionen in Höhe von bis zu 960 Mrd. EUR (1,00 % des BNE der EU) an Mitteln für Verpflichtungen und 908,4 Mrd. EUR (0,95 % des BNE der EU) an Mitteln für Zahlungen zu tätigen.

Im EU-Haushaltsrahmen für den Zeitraum 2014–2020 sind die Ausgabenprioritäten festgelegt, die im Einklang mit der EU-Wachstumsstrategie Europa 2020 auf die Förderung von nachhaltigem Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit ausgerichtet sind.

Unterstützung für Arbeitssuchende

Arbeitssuchende können mit Unterstützung aus dem künftigen EU-Haushalt rechnen. Durch die Mittel, die über den Europäischen Sozialfonds (ESF) und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung bereitgestellt werden, wird ein großer Beitrag zur Schaffung von Arbeitsplätzen geleistet. Mindestens 70 Mrd. EUR (d. h. etwa 10 Mrd. EUR pro Jahr) stehen hierfür im Rahmen des ESF zur Verfügung und ergänzen die nationalen Maßnahmen in diesem Bereich.

Durch die neue, mit Mitteln in Höhe von mindestens 6 Mrd. EUR ausgestattete Beschäftigungsinitiative für Jugendliche, die mit dem ESF verknüpft ist, soll die Umsetzung der Jugendgarantie 2014 und 2015 unterstützt werden.

Weitere Informationen:


Weitere Nachrichten

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen