Navigationsleiste

Schlagzeilen rss

Bericht zeigt, Arbeitskräftemobilität ist entscheidend für die Bewältigung der demografischen Herausforderungen und des Fachkräftemangels 18/09/2014

Bericht zeigt, Arbeitskräftemobilität ist entscheidend für die Bewältigung der demografischen Herausforderungen und des Fachkräftemangels

Um die Auswirkungen der Alterung der Bevölkerung zu bewältigen, muss die EU die geschlechtsspezifischen Unterschiede beseitigen und die Teilhabe von jungen und älteren Arbeitnehmern am Arbeitsmarkt verstärken. Jedoch spielen auch Mobilität und Migration eine wesentliche Rolle. Dies ist das wichtigste Ergebnis des heute veröffentlichten gemeinsamen Berichts von OECD und Kommission mit dem Titel "Matching Economic Migration with Labour Market Needs".

Freizügigkeit der Arbeitnehmer: Kommission begrüßt Annahme der Richtlinie zur Verbesserung der Durchsetzung von Arbeitnehmerrechten im Rat 14/04/2014

Freizügigkeit der Arbeitnehmer: Kommission begrüßt Annahme der Richtlinie zur Verbesserung der Durchsetzung von Arbeitnehmerrechten im Rat

Die Europäische Kommission begrüßt die heutige Annahme einer neuen Richtlinie durch den EU-Ministerrat, mit der für eine bessere Anwendung des Rechts der EU-Bürgerinnen und –Bürger, in einem anderen Mitgliedstaat zu arbeiten, gesorgt wird.

Kommission schlägt Verbesserung des EURES-Netzes für Stellenvermittlung vor 17/01/2014

Kommission schlägt Verbesserung des EURES-Netzes für Stellenvermittlung vor

Mit dem heute von der Kommission vorgeschlagenen Ausbau von EURES, dem EU-weiten Netz für die Arbeitssuche, sollen mehr Stellenangebote zur Verfügung gestellt und soll die Erfolgswahrscheinlichkeit der Vermittlung erhöht und Arbeitgebern, insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen, geholfen werden, Stellen schneller und besser zu besetzen.

Kommission veröffentlicht Leitfaden zur Feststellung des gewöhnlichen Aufenthaltsorts für die Zwecke der sozialen Sicherheit 13/01/2014

Kommission veröffentlicht Leitfaden zur Feststellung des gewöhnlichen Aufenthaltsorts für die Zwecke der sozialen Sicherheit

Die Europäische Kommission hat einen praktischen Leitfaden zur Feststellung des gewöhnlichen Aufenthaltsorts veröffentlicht. Dieser soll den Mitgliedstaaten bei der Anwendung der EU-Vorschriften über die Koordinierung der sozialen Sicherheit helfen, und zwar im Hinblick auf diejenigen Unionsbürger, die in einen anderen Mitgliedstaat umgezogen sind.

Aufhebung der Beschränkungen der Freizügigkeit von Arbeitnehmern aus Bulgarien und Rumänien 06/01/2014

Aufhebung der Beschränkungen der Freizügigkeit von Arbeitnehmern aus Bulgarien und Rumänien

Am 1. Januar 2014 wurden die letzten Beschränkungen der Freizügigkeit von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern aus Bulgarien und Rumänien aufgehoben. Bulgarische und rumänische Staatsbürger können jetzt ihr Recht, in allen EU-Ländern ohne Arbeitserlaubnis zu arbeiten, in vollem Umfang wahrnehmen.

Freizügigkeit: Fünf Aktionen für Bürger, Wachstum und Beschäftigung in der EU 25/11/2013

Freizügigkeit: Fünf Aktionen für Bürger, Wachstum und Beschäftigung in der EU

Die gemeinsame Verantwortung der Mitgliedstaaten und der EU-Organe, das Recht der Bürgerinnen und Bürger in der EU zu wahren, in einem anderen EU-Land zu leben und zu arbeiten, wird in einem soeben von der Europäischen Kommission verabschiedeten Grundsatzpapier unterstrichen.

Impact of mobile EU citizens on national social security systems 14/10/2013

Impact of mobile EU citizens on national social security systems

According to a study just published by the European Commission in most EU countries, EU citizens from other Member States use welfare benefits no more intensively than the host country's nationals. Mobile EU citizens are less likely to receive disability and unemployment benefits in most countries studied.

Kommission verklagt Belgien beim Gerichtshof wegen diskriminierender Bedingungen für den Zugang zum lokalen öffentlichen Dienst 26/09/2013

Kommission verklagt Belgien beim Gerichtshof wegen diskriminierender Bedingungen für den Zugang zum lokalen öffentlichen Dienst

Die Europäische Kommission hat beschlossen, beim Gerichtshof der Europäischen Union Klage gegen Belgien einzureichen wegen diskriminierender Bedingungen für Bewerber, die im lokalen öffentlichen Dienst der Deutschsprachigen Gemeinschaft oder der Französischen Gemeinschaft sowie der Region Brüssel-Hauptstadt arbeiten möchten und die ihre Ausbildung nicht in Niederländisch, Französisch oder Deutsch absolviert haben.

Kommission verklagt Zypern wegen Diskriminierung ehemaliger zyprischer Beamter, die in einem anderen EU-Mitgliedstaat arbeiten 26/09/2013

Kommission verklagt Zypern wegen Diskriminierung ehemaliger zyprischer Beamter, die in einem anderen EU-Mitgliedstaat arbeiten

Die Europäische Kommission hat beschlossen, Zypern beim Gerichtshof der Europäischen Union zu verklagen. Gegenstand der Klage sind diskriminierende Bedingungen bei Pensionsansprüchen und unbezahltem Urlaub ehemaliger zyprischer Beamter, die in anderen EU-Mitgliedstaaten arbeiten.

Sozial Agenda erklärt, wie die Hindernisse für die Arbeit in einem anderen EU-Land bewältigt werden können 05/08/2013

Sozial Agenda erklärt, wie die Hindernisse für die Arbeit in einem anderen EU-Land bewältigt werden können

Obwohl sie seit dem Jahr 1968 als Gesetzesverstoß betrachtet wird, wird Diskriminierung von EU-Arbeitnehmern, die in einem anderen EU-Land arbeiten, aus Gründen der Staatsangehörigkeit in der Praxis noch immer nicht richtig angegangen.


Weitere Nachrichten

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen