Navigationsleiste

Schlagzeilen rss

Dreigliedriger Sozialgipfel: EU-Spitzenpolitiker und Sozialpartner betonen die Notwendigkeit, das Vertrauen in Europa wiederherzustellen

20/03/2014 Dreigliedriger Sozialgipfel: EU-Spitzenpolitiker und Sozialpartner betonen die Notwendigkeit, das Vertrauen in Europa wiederherzustellen

Führende EU-Politiker und Vertreter der Sozialpartner betonten im Rahmen des am Vormittag abgehaltenen dreigliedrigen Sozialgipfels, dass das Vertrauen in die europäische Integration dringend wiederhergestellt werden muss.

Europäische Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter waren im Vorfeld des Europäischen Rates mit dem Präsidenten der Europäischen Kommission José Manuel Barroso, dem Präsidenten des Europäischen Rates Herman Van Rompuy, und dem griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras (für den griechischen Ratsvorsitz) zu einem Gipfeltreffen zusammengekommen.

László Andor, EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration, und Franca Biondelli, Unterstaatssekretärin im italienischen Ministerium für Arbeit und Soziales, nahmen ebenfalls an den Gesprächen teil.

Hauptthemen

Man kam überein, dass für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum weitere gemeinsame Anstrengungen notwendig sind, und gleichzeitig der soziale Zusammenhalt und hochwertige Arbeitsplätze gewährleistet werden müssen.

Die Gipfelteilnehmer zogen eine Bilanz der zurückliegenden Maßnahmen und erörterten die nächsten Schritte im Rahmen des Europäischen Semesters sowie die entscheidende Rolle der Sozialpartner bei der Stärkung der sozialen Dimension der Wirtschafts- und Währungsunion ; auch die Bedeutung der Sozialpartner für die Ausarbeitung und wirksame Umsetzung von Reformen auf europäischer und nationaler Ebene kam zur Sprache.

Die europäischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter betonten, wie wichtig es ist, das Augenmerk wieder auf die Arbeitsplätze zu richten. Sie forderten die aktive Beteiligung der Sozialpartner auf nationaler Ebene bei der Umsetzung nationaler Reformpläne und ihre Einbeziehung in die EU-Governance allgemein. Zudem berichteten sie über die Fortschritte, die bisher bei der Umsetzung ihres gemeinsamen Arbeitsprogramms für 2012-2014, einschließlich der laufenden gemeinsamen Verhandlungen zum Thema Beschäftigung, erzielt wurden.

Hintergrund

Der dreigliedrige Sozialgipfel findet zweimal pro Jahr statt, und zwar jeweils im Vorfeld der Frühjahrs- bzw. der Herbsttagung des Europäischen Rates. Er bietet eine wichtige Gelegenheit zum Meinungsaustausch zwischen europäischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern, der Europäischen Kommission und den Staats- und Regierungschefs sowie den Arbeitsministern der Mitgliedstaaten, die derzeit, als nächstes und übernächstes den Ratsvorsitz führen.

Zu den europäischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern gehören: der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB); die Vereinigung der Industrie- und Arbeitgeberverbände in Europa (BUSINESSEUROPE); der Europäische Zentralverband der öffentlichen Wirtschaft (CEEP); und die Europäische Union des Handwerks und der Klein- und Mittelbetriebe (UEAPME).


Weitere Nachrichten

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen