Navigationsleiste

Schlagzeilen rss

EU beteiligt sich aktiv am Verwaltungsrat der IAO

18/11/2013
EU beteiligt sich aktiv am Verwaltungsrat der IAO © International Labour Organization

Die EU und ihre Mitgliedsstaaten haben aktiv an der Arbeit des Verwaltungsrats der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO), der sich vom 16. bis 31. Oktober in Genf traf, mitgewirkt.

Sie betonten die Rolle der IAO in den Bereichen nachhaltige Entwicklung und demografischer Wandel und hoben auf diesem Gebiet besonders die Bedeutung von Beschäftigung, menschenwürdiger Arbeit und Sozialschutz hervor.

Sie unterstützten eine stärkere Rolle der Organisation im Bereich Arbeitsmigration. Sie befürworteten zudem die Weiterentwicklung der Fachkompetenz der IAO, ihre Mitwirkung auf multilateraler Ebene und ihre Fähigkeit, die Mitgliedsgruppen angesichts der gegenwärtigen wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen zu unterstützen. Weiterhin begrüßten sie neue Maßnahmen zur Förderung des sozialen Dialogs, auch auf grenzüberschreitender Ebene.

Sie bestärkten außerdem die Bemühungen der IAO, um internationale Arbeitsnormen weiter voranzubringen, insbesondere das Übereinkommen über menschenwürdige Arbeit für Hausangestellte und das Seearbeitsübereinkommen, und um deren Anwendung zu überwachen.

Hintergrund

Der Verwaltungsrat ist die dreigliedrige Exekutive der Internationalen Arbeitsorganisation. Die Zusammenarbeit zwischen EU und IAO begann im Jahr 1958 und umfasst insbesondere die Bereiche Arbeitsnormen, Beschäftigung, sozialer Dialog und Sozialschutz sowie die Beschäftigung und die soziale Dimension in der EU, die EU-Erweiterung, die Entwicklungszusammenarbeit und den Handel.


Weitere Nachrichten

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen