Navigationsleiste

Sozialschutzsysteme – MISSOC

Was ist MISSOC?

Ein System der EU zur gegenseitigen Information über den sozialen Schutz (MISSOC), das auf Deutsch, Englisch und Französisch detaillierte, vergleichbare und regelmäßig aktualisierte Informationen über nationale Systeme der sozialen Sicherheit liefert.

MISSOC veröffentlicht zweimal jährlich (im Januar und Juli) aktualisierte Informationen über die Sozialschutzsysteme in den 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz. Diese umfassen:

  • vergleichende Tabellen zu 12 Kernbereichen des sozialen Schutzes: Finanzierung, Gesundheitsfürsorge, Krankheit, Mutterschaft, Invalidität, Alter, Hinterbliebene, Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten, Familie, Arbeitslosigkeit, Mindestsicherung, Pflege
  • Organigramme und Kurzbeschreibungen der Sozialschutzstruktur in den 32 teilnehmenden Ländern;
  • Kurzbeschreibungen der wichtigsten Maßnahmen zur sozialen Sicherheit für Selbstständige.

Seit 2011 ist MISSOC auch für die jährliche Aktualisierung einer Reihe von Leitfäden zu den nationalen Systemen der sozialen Sicherheit zuständig. Diese sind zur Information für Bürger/-innen gedacht, die innerhalb von Europa umziehen.

Wer nutzt MISSOC?

MISSOC wird genutzt von:

  • politischen Entscheidungsträgern und Beamten
  • Forschern und Studierenden
  • Personen, die aus persönlichen oder beruflichen Gründen in ein anderes europäisches Land ziehen

Wie werden die Informationen aktualisiert?

MISSOC wird von der Europäischen Kommission mit Unterstützung des von ihr eigens dazu eingerichteten Sekretariats koordiniert. Die teilnehmenden Länder benennen jeweils einen oder zwei Ansprechpartner bei den nationalen Ministerien oder Trägern der sozialen Sicherheit. Diese Ansprechpartner aktualisieren regelmäßig die vergleichenden Tabellen und den Leitfaden zum System der sozialen Sicherheit ihres Landes.