Navigationsleiste

Gesundheitsfürsorge

Der sichere Zugang zu hochwertiger Gesundheitsversorgung ist ein wichtiges Ziel der Sozialschutzsysteme in den EU-Ländern. Die Gesundheitsfürsorge ist nach den Renten der größte Ausgabeposten für die Sozialkassen. Die heutigen Gesundheitssysteme sehen sich mit einer alternden Bevölkerung und dadurch zunehmender Bedürftigkeit konfrontiert. Außerdem erhöhen Faktoren wie neue, oftmals teure Behandlungsmethoden den Kostendruck.

Zwar besteht fast überall flächendeckend Schutz durch Krankenversicherungen oder nationale Gesundheitssysteme, doch bleiben noch große Ungleichgewichte zwischen Ländern und Regionen und auch zwischen sozioökonomischen Gruppen bei der Gesundheitsversorgung bestehen.

Die EU fördert die Zusammenarbeit ihrer Mitgliedsländer im Bereich Gesundheit durch die offene Koordinierungsmethode. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Zugänglichkeit, Qualität und Finanzierbarkeit geht.

 

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen