Navigationsleiste

Sozialschutz und soziale Eingliederung

Neuzugänge

08/04/2015

Kurzdossier zu Netzwerken für ein integrationsförderndes Unternehmertum - Unternehmertätigkeiten in Europa  (08/04/2015)

Kataloge N. : KE-BE-14-001-DE-N

In diesem Kurzdossier wird erläutert, was unter Unternehmernetzwerken zu verstehen ist und wie benachteiligte oder unterrepräsentierte Gruppen sich diesen Netzwerken anschließen können. Insbesondere Online-Netzwerke bieten den zusätzlichen Vorteil, dass sie physische Distanzen beseitigen. Das Dokument zeigt außerdem, dass die Politik eine effektive Unterstützung leisten kann, indem sie die Zielgruppen mit dem Wirtschaftsumfeld verbindet und Netzwerken beim Aufbau und bei der Erweiterung ihres Umfangs hilft. Dieses Kurzdossier ist online auf Englisch, Französisch und Deutsch verfügbar.
Dieses Kurzdossier ist Teil einer Reihe von Dokumenten, die von der OECD und der Europäischen Kommission zum integrationsfördernden Unternehmertum erarbeitet wurden. Die Reihe beinhaltet Kurzdossiers zum Unternehmertum bei jungen Menschen, zum Unternehmertum bei Älteren, zum sozialen Unternehmertum, zur Evaluierung politischer Maßnahmen im Bereich des integrationsfördernden Unternehmertums, zum Zugang zu Finanzierung für Unternehmensgründungen im Bereich des integrationsfördernden Unternehmertums und zum Unternehmertum bei Menschen mit Behinderungen sowie einen Bericht mit dem Titel „Die fehlenden Unternehmer“. Alle diese Dokumente sind in deutscher, englischer und französischer Sprache verfügbar unter: http://www.oecd.org/cfe/leed/inclusive-entrepreneurship.htm.

31/03/2015

Synthesebericht - Innovative Betreuungsansätze für marginalisierte Familien bei drohendem Verlust des elterlichen Sorgerechts  (31/03/2015)

Kataloge N. : KE-BF-15-001-DE-N

Die Peer Review (Italien, 11.-12. Dezember 2014) und das in ihrem Fokus stehende Programm „P.I.P.P.I.“ (Programma di Intervento Per la Prevenzione dell’Istituzionalizzazione / Programm zur Abwendung von Institutionalisierung) sind vor allem hinsichtlich der Bemühungen interessant, Kinder zu vollwertigen Beteiligten zu machen. Bei den Schwerpunkten der Peer Review handelt es sich um politische Problemstellungen, die in Europa seit geraumer Zeit bestehen. Sie sind deshalb auch Gegenstand von Innovation und Erneuerung. Dieser Bericht bietet einen Überblick über die behandelten Schlüsselfragen und wichtige Erkenntnisse. Er steht in elektronischem Format auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch zur Verfügung.

10/03/2015

Social Europe - Aiming for inclusive growth - Annual report of the Social Protection Committee on the social situation in the European Union (2014)  (10/03/2015)

Kataloge N. : KE-BG-14-001-EN-N

The report delivers on the core task of the Social Protection Committee (SPC) to monitor the social situation in the Member States and the European Union. It is prepared by the Secretariat of the Committee and its Indicators' Sub-group. The report provides an analysis of recent trends in the social situation in the Member States and the European Union and shows that there has been little improvement in the overall situation in the EU, although trends are more mixed than in preceding years. Continuing disparities occur across Member States and the situation is worsening in several. The report focuses on the results from the latest edition of the Social Protection Performance Monitor (SPPM), which is based on a set of key indicators for monitoring developments in the social situation.

This report is available online in English.

10/03/2015

Social protection systems in the EU: financing arrangements and the effectiveness and efficiency of resource allocation  (10/03/2015)

Kataloge N. : KE-05-14-119-EN-N

This report provides a comprehensive overview of the set-up of social protection systems in the EU. It illustrates the heterogeneity across Member States' social protection systems in terms of their size, structure, and financing arrangements. The document addresses the question of the effectiveness and efficiency of the systems in place, taking a broad approach that accounts for the multiple objectives of social policies and the related social and employment outcomes. Country overviews and relevant data are provided.

This publication is available online in English.

27/01/2015

Review of recent social policy reforms for a fair and competitive Europe - 2014 report of the Social Protection Committee  (27/01/2015)

Kataloge N. : KE-06-14-028-EN-N

This report presents the annual review of the Social Protection Committee on the development of social protection policies, including social inclusion, pension, health and long-term care, in the European Union. Focusing on policy measures adopted in the period 2013-2014, the report aims at assessing the main directions of reform efforts in the field of social protection. It is based on social reporting done by the Member States in the context of the National Social Reports. A thematic section is dedicated to youth exclusion as one of the foremost challenges to a social Europe arising from the economic crisis.
This publication is available in electronic format in English.

12/01/2015

Vorschläge für Ansätze zur Messung der sozialen Wirkung  (12/01/2015)

Kataloge N. : KE-04-14-665-DE-N

Gelder, die in Sozialunternehmen investiert werden, sollten wirksam für die Erfüllung sozialer Verpflichtungen eingesetzt werden. Ebenso muss beim Einsatz öffentlicher Mittel darauf geachtet werden, dass wirksame Ergebnisse erzielt werden und die öffentlichen Ausgaben sparsam erfolgen. Darum ist eine kohärente Art und Weise der Messung sozialer Auswirkungen notwendig. Im Oktober 2012 wurde von der GECES („Groupe d’Experts de la Commission sur l’Entrepreneuriat Social“) eine Untergruppe zur Messung von sozialen Auswirkungen gegründet, um eine europäische Methodik zu entwickeln, die auf die gesamte europäische Sozialwirtschaft angewendet werden kann. Dieses unterstützt Verwalter von Sozialfonds bei der Entscheidung, ob sie in ein bestimmtes Unternehmen investieren und es wird Investoren und Geldgebern helfen zu erkennen, ob die Unternehmen, die sie unterstützt haben, ihre festgelegten sozialen Ziele erreicht haben. Es ist aber auch für eine breitere Anwendung
ausgerichtet, sowohl intern als auch extern. In dieser Veröffentlichung werden die vorgeschlagenen Ansätze zur Messung dargelegt, die für die Bewertung und die Nachverfolgung verwendet werden.

Dieser Veröffentlichung ist in Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Polnisch und Spanisch in elektronische Ausgabe erhältlich.

27/11/2014

Facing the crisis - The coping strategies of unemployed people in Europe  (27/11/2014)

Kataloge N. : KE-04-14-928-EN-N

This report explores how those households that are particularly exposed to poverty and long-term unemployment manage to deal with the blows dealt by the economic crisis. It asks the key questions: is unemployment in a period of crisis really the cause of spiralling breaks in social links, or can it also be the start of a process of coping, based on strengthening those links? If so, to what extent? It draws on the findings of three studies, both qualitatively and quantitatively. This publication is available in printed and electronic format in English.

10/10/2014

Adequate social protection for long-term care needs in an ageing society  (10/10/2014)

Kataloge N. : KE-04-14-706-EN-C

This report examines to what extent innovative approaches to social protection against the risk of long-term care dependency - such as prevention, rehabilitation and support for the independent living of frail older people - can help EU Member States ensure that adequate provisions for long-term care needs can be organised in a sustainable way even at the height of population ageing. It argues that national policy makers should move from the present primarily reactive to an increasing-ly proactive policy approach seeking both to prevent the loss of autonomy and thus reduce care demand, and to boost efficient, cost-effective care provision.

Published by the Social Protection Committee (SPC), the report identifies promising innovative approaches around the EU and suggests how the the Union can support the efforts of Member States by facilitating the exchange of best practices, by researching and testing new solutions and fostering technical and social innovation.

01/09/2014

IKT im Dienste von Sozialmaßnahmen – Freiwilligenarbeit für mehr Digitalkompetenz  (01/09/2014)

Kataloge N. : KE-BF-14-005-DE-N

Das galizische Ministerium für Beschäftigung und Wohlfahrt veranstaltete am 25. März 2014 eine Peer Review zum Programm Freiwilligenarbeit für Digitalkompetenz („VoIDIX“). Das Programm stützt sich auf verschiedene Formen von ehrenamtlicher Arbeit, um digitaler und sozialer Ausgrenzung zu begegnen, und ist Teil einer umfassenden Bemühung, eine Informationsgesellschaft für alle aufzubauen. Dieser Bericht bietet einen Überblick über die behandelten Schlüsselfragen und wichtige Erkenntnisse. Er steht in elektronischem Format auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch zur Verfügung.

14/08/2014

Kurzdossier zum Unternehmertum für Menschen mit Behinderung  (14/08/2014)

Kataloge N. : KE-BE-13-003-DE-N

Dieses Kurzdossier wurde von der OECD und der Europäischen Kommission zum Unternehmertum von Menschen mit Behinderungen zusammengestellt. Darin werden die Daten zum Ausmaß der selbstständigen Erwerbstätigkeit und unternehmerischen Aktivitäten von Menschen mit Behinderungen vorgestellt. Zudem werden die Hindernisse im Zusammenhang mit dem Unternehmertum behandelt, von denen speziell Menschen mit Behinderungen betroffen sind. Weiterhin beschäftigt sich das Kurzdossier mit politischen Ansätzen zur Förderung des Unternehmertums bei Menschen mit Behinderungen. Hierzu zählen eine verstärkte Sensibilisierung für die Machbarkeit des Unternehmertums, die Entwicklung von unternehmerischen Kompetenzen, die Förderung der Entwicklung, des Erwerbs und der Nutzung von Unterstützungstechnologien, die Sicherstellung des Zugangs zu angemessener finanzieller Unterstützung und Verbesserungen bei der Barrierefreiheit von Informationstechnologien und Internet. Das Kurzdossier enthält Beispiele für politische Ansätze, die in der Europäischen Union mit Erfolg zum Einsatz kamen, sowie inspirierende Geschichten von Unternehmern mit Behinderungen.

Dieses Kurzdossier ist Teil einer Reihe von Dokumenten, die von der OECD und der Europäischen Kommission zum integrationsfördernden Unternehmertum erarbeitet wurden. Die Reihe beinhaltet Kurzdossiers zum Unternehmertum bei jungen Menschen, zum Unternehmertum bei Älteren, zum sozialen Unternehmertum, zur Evaluierung politischer Maßnahmen im Bereich des integrationsfördernden Unternehmertums, zum Zugang zu Finanzierung für Unternehmensgründungen im Bereich des integrationsfördernden Unternehmertums und zum Unternehmertum bei Menschen mit Behinderungen sowie einen Bericht mit dem Titel „Die fehlenden Unternehmer“. Alle diese Dokumente sind in deutscher, englischer und französischer Sprache verfügbar unter: http://www.oecd.org/cfe/leed/inclusive-entrepreneurship.htm

    Weiterempfehlen

  • Twitter Facebook Auf Google+ teilen