Navigationsleiste

Veröffentlichungskatalog

09/08/2013

Chemikalien am Arbeitsplatz – ein neues Kennzeichnungssystem - Leitlinien zur Unterstützung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern bei der Umstellung auf das neue System für die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung  (09/08/2013)

Kataloge N. :KE-30-13-226-DE-C

Chemikalien am Arbeitsplatz – ein neues Kennzeichnungssystem - Leitlinien zur Unterstützung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern bei der Umstellung auf das neue System für die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung

Im Laufe der kommenden Jahre werden sich sowohl die Einstufung chemischer Produkte mit dem Ziel der Ermittlung ihrer Gefahreneigenschaften als auch die Vermittlung dieser Informationen auf Kennzeichnungsetiketten und Sicherheitsdatenblättern (SDB) durch neue Rechtsvorschriften, nämlich die CLP-Verordnung, ändern. Mit diesem Dokument sollen Arbeitgebern und Arbeitnehmern praktische Leitlinien an die Hand gegeben werden, damit sie abschätzen können, wie sich die unmittelbar geltende Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen (CLP-Verordnung) auf folgende Arbeitsschutzrichtlinien auswirken wird: • Richtlinie 98/24/EG über chemische Arbeitsstoffe; • Richtlinie 2004/37/EG über Karzinogene oder Mutagene; • Richtlinie 92/58/EWG über Sicherheits- und/oder Gesundheitsschutzkennzeichnung; • Richtlinie 92/85/EWG über schwangere Arbeitnehmerinnen; • Richtlinie 94/33/EG über den Jugendarbeitsschutz. Diese Richtlinien wurden in das nationale Recht der einzelnen Mitgliedstaaten umgesetzt. Informationen zu diesen Rechtsvorschriften und allgemeine Leitlinien für deren Einhaltung können normalerweise über die für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz zuständigen Behörden in den einzelnen Mitgliedstaaten bezogen werden. Die Druckausgabe dieser Veröffentlichung ist in Englisch, Französisch und Deutsch erhältlich.